Leinestädter auf der Siegerstraße

Scorpions sind wieder DEL-Spitzenreiter - hoch verdienter Heimsieg gegen Iserlohn Roosters

Hannover (wbn). Es geht allerorten wieder bergauf. Auch bei den Hannover Scorpions. Sie sind wieder DEL-Spitzenreiter.

Durch einen hoch verdienten 5:2 (3:0, 1:1, 1:1)-Heimsieg gegen die Iserlohn Roosters kletterte das Team von Trainer Toni Krinner auf Rang 1. Vor 3.987 Zuschauern in der heimischen TUI Arena erzielten Aris Brimanis, Sascha Goc (3) sowie Chris Herperger die Tore für den amtierenden Deutschen Meister. Mit derselben Aufstellung, die am Dienstag das Livespiel auf Eurosport bei den Thomas Sabo Ice Tigers mit 3:2 für sich entscheiden konnte, traten die Leinestädter auch gegen das Team aus dem Sauerland an. Verletzungsbedingt mussten Keeper Youri Ziffzer (Innen- & Kreuzbandanriss), Matt Dzieduszycki (Adduktorenzerrung), Tino Boos (Reha nach Schambein-OP) sowie Ben Cottreau (Gehirnerschütterung) weiter zuschauen, das Trainergespann Toni Krinner & Christian Künast vertraute zwischen den Pfosten weiterhin dem Torhüterduo Lukas Steinhauer / Jonas Langmann, wobei Steinhauer diesmal von Beginn an ran durfte.

Fortsetzung von Seite 1

Karsten Reder vom future shop in Bisperode  fotografierte dieses  Scorpions-Tor für die Weserbergland-Nachrichten.de Aus dem Raum Hameln haben die Scorpions jedesmal zahlreiche Fans dabei, die ihnen auch mal die Treue halten, wenn es nicht so gut läuft und „das Glück auf Eis gelegt“ ist .

(Zum Bild: Ein weiteres Tor für die Scorpions. Foto: Reder)