Kindergruppe erweist sich als Räuberbande

Aber hallo! So ist "Halloween" nicht gedacht gewesen. Wie Kinder im Beisein ihrer Mutter eine Spenderin beklauen

Holzminden(wbn). Und die Mutter war dabei! Unglaublich – Kinder haben sich mit Halloween-Masken ausgestattet und eine gutmütige Frau, die sie beschenken wollte, heimtückisch beklaut.

Während im vergangenen Jahr das so genannte "Martinssingen" ausgenutzt wurde, um Diebstähle zu begehen, wurde in diesem Jahr das auch offensichtlich schon zur Tradition gewordene "Halloweensingen" dazu missbraucht, eine Geldbörse zu stehlen. So geschehen am vergangenen Wochenende in Holzminden, als die Wohnungsinhaberin einer Wohnung in der Von-Langen-Allee durch das Holen von Süßigkeiten abgelenkt wurde. Diesen Zeitraum nutzten dann die singenden Kinder in Begleitung ihrer Mutter aus, um aus einer im Wohnungsflur stehenden Tasche die Geldbörse zu stehlen.

Fortsetzung von Seite 1

Aber die mit "Halloweenmasken" ausgestatteten Kinder konnten von der Geschädigten nach dem Feststellen des Verlustes ihres Portemonnaies so exakt beschrieben werden, dass es der Polizei wenig später gelang, die "Langfinger" dingfest zu machen. Die Geldbörse mit vollständigem Inhalt konnte in der Wohnung der Familie sichergestellt und der Geschädigten kurz danach wieder ausgehändigt werden.