Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Verbrecherjagd „auf leisen Reifen“
Mit dem Elektro-Auto auf Streife – Polizeiinspektion Hildesheim testet Opel Ampera

Freitag 24. Oktober 2014 - Hildesheim (wbn). Die Polizeiinspektion Hildesheim fährt nun auch elektrisch. Bernd Wiesendorf, Vizepräsident der Polizeidirektion Göttingen, hat den Hildesheimer Ordnungshütern einen Opel Ampera im Streifenwagen-Outfit übergeben.

Das futuristisch anmutende Gefährt ist ein Elektro-fahrzeug, kommt bei stattlichen 1,7 Tonnen Gewicht mit einer Batterie-Ladung 40 bis 80 Kilometer weit. Für die Verlängerung der Reichweite verfügt das Auto über einen zusätzlichen Benzinmotor, der den Generator antreibt.

(Zum Bild: Fahrerwechsel: Polizeioberrat Dieter Riekmann (vo.) nimmt die Schlüssel von Polizeivizepräsident Bernd Wiesendorf entgegen. Foto: Polizei)

 

 

Fortsetzung von Seite 1

Bereits im Mai hatte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius im Rahmen der Aktion „Schaufenster Elektromobilität“ sechs „VW E-up!“-Elektrofahrzeuge für die Landespolizei vorgestellt. Sie sind seither in den Polizeidirektionen Braunschweig, Göttingen, Hannover und beim Landeskriminalamt Niedersachsen im Einsatz, werden dort über einen Zeitraum von zwei Jahren auf ihre Alltagstauglichkeit getestet.

Der Unterschied: Die VW-Elektroautos werden nur als einfache Dienstwagen genutzt, sind nicht mit Blaulicht oder Funktechnik ausgestattet. Bei den Opel Ampera hingegen handelt es sich um vollwertige Streifenwagen – sie müssen sich jetzt im rauhen Polizeialltag beweisen.

 

Nachfolgend die Mitteilung der Polizei Hildesheim:

„Am Donnerstagmittag (23.10.14) hat der Vizepräsident der Polizeidirektion Göttingen, Herr Bernd Wiesendorf, dem Leiter Einsatz der Polizeiinspektion Hildesheim, Polizeioberrat Dieter Riekmann, den auf "leisen Reifen" daherkommenden und futuristisch anmutenden weiß-blauen Opel Ampera als Dienstwagen offiziell übergeben. Das Elektrofahrzeug ist das erste von insgesamt zwei Fahrzeugen, die im Laufe des Jahres 2014 in die Hildesheimer Polizeiinspektion geliefert werden sollen.

Genutzt und dabei gleichzeitig getestet werden soll der Ampera vornehmlich im Echtbetrieb im Einsatz- und Streifendienst Hildesheim, also unter "Einsatz-Bedingungen".

Hier die wichtigsten technischen Daten:

Leistung: 111 kW (150 PS) Spitzengeschwindigkeit 161 Km/h Antrieb: 1,4 Ltr. Benzinmotor 63 KW / 86 PS) 1,4 Ltr. Benzinmotor als Stromgenerator ( Range Extender) Reichweitenverlängerer: Generator 54 KW 16 kWh Lithium-Ionen-Batterie ( ca. 4 Stunden Aufladezeit ) Leergewicht : 1732 KG

Die Reichweite des E-Autos liegt - rein elektrisch betrieben - bei 40 bis 80 Kilometern. Anschließend muss der Akku an die Stromtankstelle. Er kann sowohl mit Haushaltsstrom als auch an sog. Wallboxen (Schnelladestationen) aufgeladen werden.

Oder das 1,4 Liter-Benzinaggregat springt an und treibt einen Generator an. Dieser so genannte Range Extender erhöht die Reichweite des Fahrzeugs auf mehr als 500 Kilometer.

Der Hildesheimer Funkstreifenwagen ist eines von zwei Ampera-Fahrzeugen, die Innenminister Boris Pistorius im Rahmen des Bundesprojektes "Schaufenster Elektromobilität" am 16.05.14 an die Polizei Niedersachsen übergeben hat […].“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE