Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Polizei stellt Mercedes und Beweismaterial sicher
Dreiste Urkundenfälschungen - und zwei Clanmitglieder sind mit von der Partie

Samstag 29. Mai 2021 - Hildesheim (wbn). Wieder einmal ein Fall besonders dreister Urkundenfälschungen. Und zwei der drei Tatverdächtigen sind nach Angaben der Polizei Angehörige eines sogenannten Familienclans in Hildesheim.

Dazu ein Polizeisprecher: „Die 22, 28 und 44 Jahre alten Männer aus Hildesheim stehen im Verdacht, Anhörungsbögen zu Verkehrsordnungswidrigkeiten von den betroffenen Fahrzeughaltern beziehungsweise Fahrzeugführern erhalten und gegen Entgelt dahingehend verfälscht zu haben, dass sich die weiteren Ermittlungen gegen fiktive Personen richteten.“

Fortsetzung von Seite 1

Die Polizei hat bei einer Durchsuchung der Wohnungen der Tatverdächtigen Beweismaterial und einen Mercedes sichergestellt. Außerdem Bargeld. Darüberhinaus bestanden „Vermögensarreste“ aus anderen Betrugsverfahren. Nachfolgend der entsprechende Polizeibericht: „Die Polizeiinspektion Hildesheim führt gegenwärtig mehrere Ermittlungsverfahren gegen drei Tatverdächtige wegen gewerbs- und bandenmäßiger Urkundenfälschung.

Die 22, 28 und 44 Jahre alten Männer aus Hildesheim stehen im Verdacht, Anhörungsbögen zu Verkehrsordnungswidrigkeiten von den betroffenen Fahrzeughaltern bzw. -führern erhalten und gegen Entgelt dahingehend verfälscht zu haben, dass sich die weiteren Ermittlungen gegen fiktive Personen richteten.

Zwei der Tatverdächtigen sind Angehörige eines Familienclans aus Hildesheim.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim erließ das Amtsgericht Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Männer, um Beweismittel aufzufinden, die den Tatverdacht gegen sie erhärten. Die Beschlüsse wurden am

26.05.2021 umgesetzt. Neben einer unteren fünfstelligen Bargeldsumme stellten die Ermittler Beweismaterial, wie z.B. Mobiltelefone und diverse handschriftliche Aufzeichnungen und Notizen, sicher, das nun ausgewertet wird.

Im Rahmen einer Zufallsbeschlagnahme wurden ferner eine Schreckschusswaffe sowie zwei Pakete mit sogenannten "Polen-Böllern" ohne Zulassung in amtliche Verwahrung genommen.

Darüber hinaus bestanden gegen die 22 und 28 Jahre alten Männer gerichtlich angeordnete Vermögensarreste aus anderen Betrugsverfahren. In diesem Zusammenhang beschlagnahmten die Ermittler zusätzlich einen oberen vierstelligen Geldbetrag sowie einen Pkw Mercedes.

Die Ermittlungen dauern an.“

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE