48 Konsumeinheiten Rauschgift im Fahrzeug versteckt

Vertrauter Geruch für Polizisten-Nase: Am Nikolausabend mit Marihuana unterm Fahrersitz in die Verkehrskontrolle geraten

Nienburg (wbn). War da der Nikolaus am Nikolausabend mit Rauschgift unterwegs? Marihuana im Wert von 500 Euro fanden Polizeibeamte der Nienburger Fahndungsgruppe im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Nikolausabend.

Gegen 21.20 Uhr stoppten die Fahnder einen mit vier Personen besetzten Golf, der auf der Hannoverschen Straße stadtauswärts unterwegs war. Aus dem Fahrzeuginneren schlug den Ordnungshütern ein ihnen bekannter Geruch entgegen. Bei der genauen Inaugenscheinnahme des Wagens wurden die Polizisten fündig. Unter dem Fahrersitz waren 48 Konsumeinheiten Marihuana versteckt. Die Drogen haben einen Wert von 500 Euro.

Fortsetzung von Seite 1

Der 20-jährige Fahrzeugführer aus Nienburg und seine drei Mitfahrer im Alter von 18 und 20 Jahren wurden für die weiteren polizeilichen Maßnahmen zur Polizeidienststelle gebracht. Zwei  Insassen waren keine Unbekannten und einer bereits wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten. Einen Tag später, also gestern gegen 18.55 Uhr, musste die Nienburger Polizei erneut feststellen, dass Personenwagen als Drogenverstecke genutzt werden. In der Sedanstraße wurde in der Mittelarmlehne eines Toyotas Marihuana aufgefunden. Der Fahrer, ein 23 Jahre alter Nienburger und als Drogenkonsument bekannt, wurde einem Drogentest unterzogen. Der Test verlief positiv und hatte ein Blutentnahme bei dem jungen Mann zur Folge.