Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Es geschah in der Nacht zum heutigen Sonntag

Wie gehabt: Einbruch übers Supermarkt-Dach - Tresor geknackt, größere Menge Bargeld erbeutet

Duingen/Hildesheim (wbn). Dreister Einbruch in Duingen, bei dem Bargeld und Zigaretten erbeutet wurden.  Die Vorgehensweise erinnert auch an mehrere Supermarkt-Einbrüche im Ostkreis von Hameln-Pyrmont, vorzugsweise in Coppenbrügge.

Im Rewe-Markt in Duingen sind in der Nacht zum heutigen Sonntag unbekannte Täter über das Dach ins Gebäude  eingedrungen. Sie brachen in den Büroraum ein und knackten den Tresor. Aus diesem entwendeten sie eine größere Summe an Bargeld. Wieviel, wurde von der Polizei nicht mitgeteilt. Hier der Polizeibericht vom heutigen Tag aus Duingen:  Einbrecher sind in der Nacht zum heutigen Sonntag in den Duinger Rewe-Markt eingebrochen.

Weiterlesen...

 

Mit Zeitungen gezündelt

Die Polizei ist sich jetzt ziemlich sicher: Brand einer Lagerhalle in Duingen war Brandstiftung

Duingen (wbn). Feuerstellen in verschiedenen Bereichen lassen keinen anderen Schluss zu: Der Brand einer Lagerhalle am zurückliegenden Wochenende geht auf Brandstiftung zurück.

Jetzt sucht die Polizei nach sachdienlichen Zeugenhinweisen. Immer wieder haben in der Vergangenheit Personen im Lagerhallenbereich herumgelungert. Hier der Polizeibericht aus Duingen: „Der Brand einer leer stehenden, frei zugänglichen Lagerhalle in der Industriestraße in Duingen in der Nacht zum 6. Mai ist nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen durch Brandstiftung verursacht worden.

Weiterlesen...

 

Auch am 1. April versteht die Polizei bei Trunkenheit am Steuer keinen Scherz

Feuchtfröhlich in den 1. April gefahren - doch in Duingen war plötzlich Endstation

Duingen/Marienhagen  (wbn). Den 1. April hatte sich der Marienhagener sicher anders vorgestellt, als er in der Nacht zum heutigen Sonntag in Duingen am Steuer seines Pkw mit Alkohol erwischt worden war.

Der Mann musste sich in der Triftstraße einer Alkoholkontrolle unterziehen und durfte dann nicht mehr weiterfahren. Nachfolgend der Polizeibericht: Am 01.04.12, um 00:44 Uhr, wird ein 28-jähriger aus Marienhagen auf der Triftstraße in Duingen mit seinem Pkw angehalten und überprüft. Die Beamten stellen fest, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss steht.

Weiterlesen...

 

Jugendfreie "Piep-Show" aus Alfeld
Ostermarkt in Duingen: Junge Küken, alte Hasen und viel Spaß für die ganze Familie

Von Ralph Lorenz

Duingen (wbn). Vorösterliches Paradewetter, Schmetterlinge im Bauch, blauer Himmel und Sonne pur beim Ostermarkt in Duingen. Traditionell hat dieses Familienfest am heutigen Sonntag und damit eine Woche vor Ostern stattgefunden. Es kamen wieder mehrere Tausend Besucher in den vorösterlich gestimmten Ort, der mit Kleinkunst, Sport und Spiel und frisch geschlüpften Küken der Alfelder Geflügelzüchter das gut gelaunte Publikum erfreut hat. Ein Familienfest, wie es sein sollte.

Sogar eine sonst eher berüchtigte „Peep-Show“ gab es – mit viel Piep. Garantiert jugendfrei. Was immer die Duinger unternehmen, es geschieht immer mit Augenzwinkern und einem gehörigen Schuß Humor. Und stets guter „Mucke“ aus der Region.  Für die musikalische Unterhaltung des Ostermarktes hatte neben dem Fanfarenzug der Schreberjugend Duingen wieder die Oldie-Band „The Spiders“ gesorgt, die bis in den frühen Abend mit Rock’n Roll- und Party-Musik noch zu begeistern wusste.  Beppo Pohlmann von den Gebrüdern Blattschuss, bekannt mit „Kreuzberger Nächte sind lang“, sorgte  ebenso für Stimmung wie eine Travestie-Show.

Weiterlesen...

 

Forstamt Grünenplan hat Vorbereitungen getroffen

50 Brutpaare klappern in Niedersachsen - Der seltene Schwarzstorch kann sich ins "gemachte Nest" setzen

Grünenplan/Duingen/Coppenbrügge (wbn). Er wurde auch schon in Coppenbrügge am Ith gesichtet. Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesforsten haben im  Forstamt Grünenplan wie auch im Solling mehrere Nisthilfen für den seltenen Schwarzstorch gebaut.

Hauptverantwortlich für diese Aktion ist Naturschutzförster Christoph Rothfuchs aus dem Forstamt Unterlüß. Er kümmert sich nicht nur um seltene Tiere und Pflanzen, sondern ist in seiner Freizeit begeisterter Baumkletterer. Dies kam ihm jetzt zugute, denn der Schwarzstorch baut seine Horste in schwindelerregender Höhe. Gemeinsam mit einem professionellen Seilkletterer baute er in den Astgabeln mächtiger Bäume Nisthilfen aus Kanthölzern und typischem Nestmaterial wie Reisig und Moos.  „Gebaut haben wir die Horste in Gebieten, in denen der Schwarzstorch in der Vergangenheit beobachtet wurde“, erklärt Rothfuchs, „in einem Fall haben wir einen baufälligen Horst wieder hergestellt.“

(Zum Bild: Die Storchennestbauer von Grünenplan in luftiger Höhe: Da freut sich die Störchin... Foto: Forstamt Grünenplan)

Weiterlesen...

 
Finale zwischen zwei Teams aus Rinteln und Alfeld
Alfelder Bäcker als "fixeste Firma" in Niedersachsen von NDR-Hörern gekürt


Alfeld/Rinteln (wbn). Von wegen „altbacken“ – die Alfelder Bäcker sind ganz schön fit. Die Bäckerei Biel in Alfeld aus dem Leinebergland gewinnt das Prädikat „Fixeste Firma Niedersachsens“.
Das Siegerteam präsentierte sich keck als "fixe Schnitten".

Auch aus dem Weserbergland hatten viele NDR-Hörer für die Teams aus Rinteln und Alfeld mitgefiebert. Schließlich waren sie gewissermaßen vor der Haustür. Das Bäcker-Team setzte sich im Finale am Freitag gegen O-I Glaspack aus dem Schaumburger Land durch. In dem Wettbewerb von NDR 1 Niedersachsen mussten die Firmen Wissen, Sportlichkeit und Kreativität beweisen. Im großen Finale am heutigen Freitag haben die beiden Firmen-Teams aus Alfeld und Rinteln nochmal alles gegeben: In der Live-Sendung zwischen 12 und 13 Uhr konnte die Bäckerei Biel das Wissensquiz mit deutlichem Abstand für sich entscheiden.

(Zum Bild: Das Team der Bäckerei Biel mit NDR 1 Reporterin Anja Westphal. Foto: NDR)

Weiterlesen...

 
Ermäßigte Tageskarten für Schüler
"Rubbeldiekatz" statt Zeugnisfete - Alternativangebote der Jugendarbeit in Hildesheim


Hildesheim (wbn). Zum Abschluss des Schulhalbjahres hat der Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Hildesheim statt einer Zeugnisfete wieder ein attraktives Alternativprogramm auf die Beine gestellt.

Im Thega-Filmpalast können die Schüler für nur 4 Euro Eintritt folgende Filme sehen: 11.15 Uhr, „Die Muppets“ oder „Sherlock Holmes 2“, 11.30 Uhr, „Rubbeldiekatz“ oder „Jack & Jill“, 11.45 Uhr, „Alvin und die Chipmunks 3“ oder „Offroad“. Um 12 Uhr findet zusätzlich ein Kinogottesdienst statt. Der Eintritt dazu ist frei. Eine weitere Besonderheit ist ein „Forscher-Gewinn-Spiel“, das von 10 bis 12 Uhr im Roemer- und Pelizaeus-Museum stattfindet. Die Antworten auf die spannenden Fragen finden sich in der Sonderausstellung „Picasso – Magie der Grafik“.

Weiterlesen...

 
59-jährige Renaultfahrerin schwer verletzt
Mit dem Laguna plötzlich von der Straße abgekommen und gegen Baum geknallt


Delligsen (wbn). Die Renault-Fahrerin war nach einem Aufprall gegen einen Straßenbaum hoffnungslos in ihrem Fahrzeugwrack eingeklemmt und musste mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Feuerewehr setzte schweres Gerät ein.


Warum die Laguna-Fahrerin plötzlich nach rechts abkam und gegen den Baum prallte, ist noch unklar. Sie wurde schwer verletzt. Es besteht aber keine Lebensgefahr, wie die Polizei aus Holzminden mitteilt. Hier der Polizeibericht vom heutigen Nachmittag: Mit schweren Verletzungen musste am gestrigen Samstagmittag eine 59-jährige Frau in das Krankenhaus nach Alfeld eingeliefert werden, nachdem sie mit ihrem PKW von der Fahrbahn  abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt war. Sie wurde glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzt. Gegen 13.30 Uhr war die Frau aus Grünenplan mit ihrem Renault Laguna auf der Landesstraße 589 aus Richtung Grünenplan kommend, in Richtung Delligsen unterwegs.
(Zum Bild: Mit schwerem Gerät musste die Feuerwehr die Renault-Fahrerin aus dem Autowrack holen. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 
War's der heiße Ofen?
Alarm für die Duinger Feuerwehr: Das neue Jahr begann für die Kleingärtner mit einem Gartenhausbrand


Duingen (wbn).  Heiße Silvesterfeier bei den Kleingärtnern in Duingen. Das neue Jahr war schon 1.30 Uhr alt, da brach in einer Gartenlaube Feuer aus.


Es wurde die Freiwillige Feuerwehr Duingen alarmiert, die das Feuer auch schnell im Griff hatte. Dennoch entstand ein Sachschaden von 5000 Euro. Als Brandursache kommt der Ofen in der Gartenlaube in Frage. Hier der Polizeibericht aus Alfeld: „Duingen, Eichenkamp, Kleingartenverein "Waldfrieden".

Weiterlesen...

 

Polizei bittet um Hinweise

Unerfreuliche "Bescherung" für einen Duinger kurz vor Weihnachten - Opel gerammt und Unfallflucht begangen

Duingen/Alfeld (wbn). Schöne Bescherung: Ein 39-jähriger Duinger parkte seinen Opel in Alfeld am Medi 3. Als er zurückkam entdeckte er einen Unfallschaden am Heck.

Der Unfallverursacher hatte sich jedoch unerlaubt entfernt. Unfallflucht lag auch auf dem “Seven Hills Bowling“-Parkplatz vor. Ebenfalls in Alfeld. Betroffen war ein Renault-Fahrer aus Kreiensen. Auch hier erbittet die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung. Nachfolgend der Polizeibericht:  "Am Freitag, den 23.12.11, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr, hatte ein 59-jähriger Duinger seinen Pkw Opel auf dem Parkplatz des Medi 3 in der Burgfreiheit in Alfeld abgestellt.

Weiterlesen...

 


Ein langer Mäusezug belagerte die Weihnachtsmarkt-Attraktion
Das größte Lebkuchen-Knusperhäuschen im Weserbergland stand auf dem Duinger Glöckchenmarkt

Von Ralph Lorenz

Duingen (wbn).  Während in Weserbergland-Zentren wie Hameln alle Jahre wieder über die Ausrichtung des Weihnachtsmarktes gestritten wird und die Besucherzahlen schwanken, erfreuen sich Veranstaltungen in den kleinen Dörfern weiterhin größter Beliebheit.  Besonders erfolgreich ist hierbei  die Gemeinde Duingen, deren Gewerbetreibende mit ihrem Glöckchenmarkt Tausende Besucher anlocken. Diesjährige Attraktion: Ein Mega-Knusperhäuschen zum anknabbern. Kuchenmeister war der Sponsor.

Die Weserbergland-Nachrichten.de gingen der Sache auf die Spur und stellten sich die Frage, was den besonderen Reiz dieser vorweihnachtlichen Traditionsveranstaltung ausmacht, die jeweils am vierten Advent stattfindet. Es sind im Grunde genommen einfache aber wirksame Spielregeln. Es gibt jeweils ein „Highlight“ seitens des Veranstalters – und das Publikum bringt die Glühweinlaune mit. Dabei kommen die Duinger mit erstaunlich wenig Glühweinständen aus. Vorgeglüht wird die Weihnachtsstimmung vielmehr mit ideenreichen Events.

Mit Mäuseohren und Fackelzug zum Weihnachtsmarkt

So wurden Mäuseohren für den Mäusemarsch ausgegeben, woraufhin sich ein von Fackelträgern begleiteter Mäusezug erlebnishungrig zum „größten Knusperhäuschen“ der Region in Bewegung setzte. Begleitet von Fackelträgern. Das Knusperhäuschen-Dach öffnete sich in Anbetracht dieses Mäuse-Ansturms und eine in die Jahre gekommene Dorfschönheit, die sich Hexe nannte, warf aus der Knusperhäuschendachluke unablässig bunte Bälle in die Mäuseschar. Auf diese Weise bleiben auch die Duinger bei der Jugend immer am Ball.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE