Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Wie konnte das passieren?

Auf zwei Kilometer langer Strecke: Frau (45) steht plötzlich ohne Matratze da

Freitag, 3. Februar 2017 – Detmold (wbn). Erst war sie da, dann war sie weg: Auf einer gut zwei Kilometer langen Strecke in Detmold verschwindet eine Matratze trotz Spanngurten vom Anhänger einer 45-Jährigen. Die Polizei schließt nicht aus, dass Diebe sich die Matratze unter den Nagel gerissen haben und nun mit süßen Träumen auf ihr liegen.

Zwischen dem „Ellernkrug“ und der Kreuzung „Nordring/Klingenbergstraße“ verflüchtigte sich die Matratze. Die 45-Jährige hatte die Schlafauflage am Mittwochnachmittag in Lage gekauft und ordnungsgemäß gesichert. Auf dem Weg Richtung Detmold war die Matratze in Höhe des „Ellernkrugs“ noch da, an der Kreuzung „Nordring/Klingenbergstraße“ war sie dann vom Hänger verschwunden. Lediglich die Spanngurte waren auf dem Hänger, der ringsum eine rund einen Meter hohe Bordwand hatte. Die Fahrzeugführerin fuhr den Weg zurück, entdeckte aber ihre Matratze nicht. Auch bei der Polizei gingen zu der Zeit keine Anrufe über eine verlorene Matratze ein.

Fortsetzung von Seite 1

 

Nachfolgend der Polizeibericht aus Detmold:

„Ein ungewöhnlicher Fall, der sich auf der Lageschen Straße (B239) zwischen dem "Ellernkrug" und der Kreuzung "Nordring / Klingenbergstraße" ereignet hat, ist der Polizei angezeigt worden. Eine Matratze ist auf diesem Weg verschwunden. Eine 45-Jährige hatte das Stück am Mittwochnachmittag in Lage gekauft und ordnungsgemäß auf einen PKW-Anhänger verladen. Die Schlafauflage wurde zudem noch mit einem Spanngurt gesichert. Von dort aus ging es dann über die B239 nach Detmold. An der Kreuzung "Ellernkrug" war das gute und nicht billige Stück noch auf dem Anhänger. An der Kreuzung "Nordring / Klingenbergstraße" angekommen, stellte die Frau plötzlich fest, dass sich nur noch der Spanngurt auf dem Anhänger, der ringsum mit einer einen Meter hohen Bordwand versehen ist, befand. Sie fuhr daraufhin die zurückgelegte Strecke ab, konnte das Stück aber nirgends finden. Auch bei der Polizei gingen zu der Zeit, etwa 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr, keine Anrufe ein, wonach eine Matratze auf der Straße verloren wurde. Da die Fahrerin auf dem Weg nach Detmold auf dem genannten und viel befahrenen Streckenabschnitt mehrfach verkehrsbedingt halten musste, kann ein Diebstahl vom Anhänger nicht ausgeschlossen werden. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit dem kuriosen Fall gemacht hat, der wird gebeten sich unter 05231 / 6090 beim KK Detmold zu melden.“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE