Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Kleinflugzeug seit 15.13 Uhr vermisst:
Erster Polizeibericht zum möglichen Flugzeugabsturz veröffentlicht

Freitag 8. Dezember 2017 - Hessisch Oldendorf (wbn). Die Polizei hat einen ersten Bericht zu dem möglichen Flugzeugabsturz bei Hessisch Oldendorf herausgegeben.

Demnach ist die Verbindung zum Tower in Braunschweig bereits um 15.13 Uhr abgerissen. Einsatzkräfte der Feuerwehren waren gegen 16.30 Uhr alarmiert worden. Hinweise auf ein „tatsächliches Absturzgeschehen“ hätten sich bis dato (Stand: 18.45 Uhr) allerdings noch nicht ergeben.

(Zum Bild: Heute Abend: Einsatzbesprechung der Suchmannschaft und der Polizei bei Hessisch Oldendorf. Foto: Polizei)

 

 

Fortsetzung von Seite 1

 

Nachfolgend der aktuelle Polizeibericht:

„Seit heute Nachmittag 15:13 Uhr wird im westlichen Weserbergland ein Kleinflugzeug vermisst. Die Verbindung zum Tower in Braunschweig brach plötzlich ab; die letzte bekannte Position soll im Bereich Hess. Oldendorf (Landkreis Hameln-Pyrmont) gewesen sein.

Es wird ein Absturz des Sportflugzeuges befürchtet. Die mögliche Absturzstelle wird im Bereich des Süntel-Höhenzuges vermutet. Auf dieses teilweise sehr unzugängliche Waldgebiet mit Felsklippen, Einschnitten und Steinbrüchen konzentriert sich derzeit die schwierige Suche der Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Rettungsdienst und Polizei.

Es gibt keine konkreten Hinweise auf ein tatsächliches Absturzgeschehen.

Aufgrund der Wetterlage (bevorstehende Eisregen und Schneeschauerfront) kann derzeit kein Hubschrauber zur Suche eingesetzt werden.“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE