Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Wildwechsel als Auslöser

Frontalzusammenstoß bei Lügde: Sechs Verletzte

Sonntag 16. Februar 2020 - Lügde / Steinheim / Göttingen (wbn). Sechs Verletzte hat es gestern Abend bei einem Unfall auf der Schwalenberger Straße in Lügde gegeben.

Auslöser war ein Wildwechsel. Ein 33 Jahre alter Renault-Fahrer aus Steinheim war nach dem Wildwechsel auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit dem BMW eines 19-Jährigen aus Göttingen zusammengestoßen.

Fortsetzung von Seite 1

Der Twingo-Fahrer und sein Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Die vier Insassen in dem Göttinger BMW im Alter zwischen 16 und 19 Jahren wurden lediglich leicht verletzt. Mit Rettungswagen sind die Unfallopfer in Kliniken nach Bad Pyrmont, Detmold, Hameln und Höxter gebracht worden.

Nachfolgend der Polizeibericht von heute Vormittag aus der Leitstelle in Lippe: „Samstagabend um 22:00 Uhr befuhr ein 33-jähriger Steinheimer mit seinem Renault Twingo in Lügde die Schwalenberger Straße in Richtung Schwalenberg. In entgegengesetzte Richtung befuhr ein 19-jähriger Göttinger mit seinem BMW ebenfalls die Straße im Rischenauer Wald.

Plötzlich kam es auf gerader Strecke zu einem Wildwechsel, infolgedessen der Steinheimer mit seinem PKW auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem dortigen BMW frontal zusammenstieß. Dabei wurden der Fahrer des Twingo und dessen 19-jähriger Beifahrer schwerstverletzt. Sie kamen mittels RTW in die Kliniken nach Detmold und Bad Pyrmont.

Die vier Insassen des BMW im Alter zwischen 16 und 19 Jahren erlitten leichte Verletzungen und wurden mit weiteren Rettungswagen den umliegenden Kliniken in Bad Pyrmont, Hameln und Höxter zugeführt. Beide PKW wurden sichergestellt und es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Schwalenberger Straße ca. 3 Stunden gesperrt.“

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE