Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Diesmal in Banteln

Schon wieder: In der Nacht standen die Räuber vor der Wohnungstür

Montag 12. April 2021 - Banteln / Gronau (wbn). Die Häufung ist alarmierend: Erneut ist innerhalb kurzer Zeit ein Bürger in seiner Wohnung überfallen worden.

Diesmal haben zwei Unbekannte das Opfer mit einer Schusswaffe bedroht. Sie klingelten um 0.10 Uhr an der Wohnungstür ihres Opfers in Banteln.

Fortsetzung von Seite 1
Die Täter drängten den Mann in die Wohnung und fesselten ihn. Einer behielt ihn im Auge während der andere die Wohnung nach Wertgegenständen durchstöberte. Nach einer Viertelstunde war der Spuk vorbei. Die Räuber hatten nichts gefunden und waren wieder in der Dunkelheit verschwunden. Das Opfer war leicht verletzt und konnte sich von den Fesseln befreien und die Polizei alarmieren. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ohne Ergebnis. Nachfolgend eine Personenbeschreibung, verbunden mit der Bitte um Hinweise:

Täter 1

-ca. 160 - 165 cm groß

 

-ca. 30 - 40 Jahre alt

 

-kräftige Statur

 

-kurze, schwarze Haare

 

-dunkel gekleidet

 

-schwarze Wollmütze

 

-schwarze Schuhe

 

-trug eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung

 

-sprach hochdeutsch

 

-führte Schusswaffe mit sich

 

Täter 2

 

-ca. 180 cm groß

 

-ca. 25 - 30 Jahre alt

 

-schmale Statur

 

-dunkelblonde, kurze Haare

 

-dunkel gekleidet

 

-schwarze Wollmütze

 

-schmutzige, weiße Schuhe

 

-trug eine weiße Mund-Nase-Bedeckung

 

-sprach hochdeutsch

Der Polizeibericht aus Hildesheim im Wortlaut:  „In der Nacht zu Sonntag, 11.04.2021, überfielen zwei bisher unbekannte Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe einen Anwohner der Straße Königsberger Weg in Banteln. Letztendlich flüchteten sie ohne Beute vom Tatort.

 

Bisher vorliegenden Erkenntnissen zufolge klingelten die beiden Täter gegen

00:10 Uhr an der Tür des Opfers. Nachdem der Bewohner die Tür geöffnet hatte, wurde er unter Vorhalt einer Pistole ins Haus gedrängt. Im Inneren wurde der Mann gefesselt. Während einer der Täter das Haus anschließend nach Diebesgut durchsuchte, bewachte der andere Mann das Opfer.

 

Nach etwa 15 Minuten verließen die Täter das Haus wieder, ohne etwas mitgenommen zu haben.

 

Dem Bewohner gelang es kurz darauf, sich von den Fesseln zu befreien und die Polizei zu alarmieren. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief ergebnislos.

 

Das Opfer erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen, die durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt wurden.

 

Zu den Tätern liegen folgende Beschreibungen vor:

 

Täter 1

 

-ca. 160 - 165 cm groß

 

-ca. 30 - 40 Jahre alt

 

-kräftige Statur

 

-kurze, schwarze Haare

 

-dunkel gekleidet

 

-schwarze Wollmütze

 

-schwarze Schuhe

 

-trug eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung

 

-sprach hochdeutsch

 

-führte Schusswaffe mit sich

 

Täter 2

 

-ca. 180 cm groß

 

-ca. 25 - 30 Jahre alt

 

-schmale Statur

 

-dunkelblonde, kurze Haare

 

-dunkel gekleidet

 

-schwarze Wollmütze

 

-schmutzige, weiße Schuhe

 

-trug eine weiße Mund-Nase-Bedeckung

 

-sprach hochdeutsch

 

Zeugen, denen Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.“

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE