Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Das aktuelle WBN-Nachrichtenvideo
Zwanzig Meter hohe Rauchsäule über der B217 - Bulli-Wohnmobil im Vollbrand


Von Hans-Peter Tonn

Hachmühlen/Bad Münder (wbn). Eine 20 Meter hohe pechschwarze Rauchsäule signalisiert den Bulli-Brand auf der Bundesstraße 217 bei Hachmühlen schon von weitem. Der  Fahrer eines VW T3 konnte in letzter Minute sein zum Wohnmobil umgebautes Fahrzeug anhalten und verlassen. Schon stand der ganze Bulli in Flammen. Der Bulli-Fahrer hatte das Feuer, das aus dem Heckmotor hochzüngelte, im Rückspiegel entdeckt und geistesgegenwärtig gehandelt.
Bei dem Fahrzeugbrand auf der Bundesstraße 217 mussten beide Richtungsfahrbahnen gestern Abend für Stunden gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer verhielten sich diesmal mustergültig. Sie fuhren so weit an den Rand, dass für die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und die Rettungsfahrzeuge eine hindernisfreie Gasse gebildet wurde.

Fortsetzung von Seite 1

Dies wurde von dem Feuerwehrsprecher Marcus Klose ausdrücklich gewürdigt. Vor Ort waren gestern Abend Experten der Unteren Wasserschutzbehörde weil im Zuge der Löscharbeiten Giftstoffe, die während des Brandes hervortraten, im Löschwasser gebunden worden sind. Bei dem Brand waren Kräfte der Feuerwehr Hachmühlen und Bad Münder im Einsatz. Zur Brandursache konnte noch nichts gesagt werden. Das Unglücksfahrzeug trug ein Berliner Kennzeichen.
 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE