Es geschah in der Nacht zum Sonntag
Zwei Mülltonnen in Flammen aufgegangen – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Montag 9. März 2015 - Hessisch Oldendorf-Fischbeck (wbn). Feueralarm kurz nach Mitternacht in Fischbeck. Eine Gruppe Jugendlicher hatte gegen 0.30 Uhr neben einer Gaststätte an der Weibecker Straße zwei brennende Mülltonnen entdeckt und die Feuerwehr gerufen.

Obwohl die Einsatzkräfte die Brandherde schnell ablöschen konnten, wurden die Tonnen zerstört. Auch an der Hausfassade entstand Sachschaden. Die Polizei geht von einer vorsätzlich begangenen Tat aus. Sie ermittelt nun wegen Brandstiftung und sucht Zeugen.

 

Fortsetzung von Seite 1

Nachfolgend der Polizeibericht aus Hameln:

„In der Nacht von Samstag (07.03.2015) auf Sonntag (08.03.2015) kam es in Fischbeck in der Weibecker Straße zu einem Brandausbruch.

Gegen 0.30 Uhr wurde der Brand neben einer Gaststätte von einer Gruppe Jugendlicher entdeckt und an die Feuerwehrleitstelle gemeldet. An einer Gebäudeseitenfassade brannten zwei Mülltonnen. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Trotzdem entstanden insbesondere an der Hausfassade leichte Brandschäden; die Abfallbehälter wurden zerstört. Der Gesamtschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an; es wird von einer vorsätzlich begangenen Tat ausgegangen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln (Tel. 05151/933-222) oder der Polizeistation Hess. Oldendorf (Tel. 05152/94749-0) in Verbindung zu setzen.“