Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 





Das besondere WBNachrichten-Video aus London
Von der Weser an die Themse - die rollende Redaktion auf der Extra-Tour nach Schottland

Freitag 13. November 2015 - London/Brüssel (wbn). Die Weserbergland-Nachrichten.de "on the Road again". Mit einem Wohnmobil und dem bekannten Satelliten-Übertragungswagen. Erste Station war Brüssel. Dort sprach die Redaktion mit dem "dienstältesten" Europaparlamentarier Elmar Brok (EVP/CDU) über die Flüchtlingssituation. Brok nahm sich dafür gut eine Stunde Zeit, hatte anschließend eine Begegnung mit dem iranischen Botschafter. Brok ist außenpolitischer Sprecher des Europaparlaments, sein Wort hat Gewicht.

Beim Frühstück zeigte er sich im Hintergrundgespräch nachdenklich. Eine so negative Stimmung gegenüber Europa in Deutschland habe er noch nie erlebt, gab sich der aus Bielefeld stammende Europapolitiker besorgt. Über seine Sicht der Dinge werden die Weserbergland-Nachrichten.de noch ausführlich berichten. Ungewöhnlich offen hat er auch über die Fehler der Europäer im Nahen Osten gesprochen. Schon auf der Anfahrt nach Brüssel wurde der Ausnahmezusstand deutlich. Am Autobahnrand waren junge Männer südländischer Herkunft Richtung Norden und "Eurotunnel" unterwegs. Zuweilen auch in ganzen Pulks, die unversehens im Straßengraben abtauchten. Belgische oder auch französische Autobahnpolizei war indessen nicht zu sehen.


Fortsetzung von Seite 1

Der Weg nach Schottland führt die reisende Redaktion über London mit einem touristischen Abstecher auf die "Tower Bridge" und einem "Coffee to go" bei Starbucks. Das Bild vom verschrobenen Briten wurde durch die skurrile Situation einer minimalistischen Hochzeitsgesellschaft bedient, bestehend aus einer Braut im Hochzeitskleid  mit Kunstfelljäckchen und einem Bräutigam, eskortiert von einem Hochzeitsfotografen. Wedding fürs schlanke Budget. Bemerkenswert: Von dem Trio nahm niemand so recht Kenntnis. Und das ist erst der Anfang dieser Reise... Mehr demnächst.

Und für die Leser der Weserbergland-Nachrichten.de die aktuelle Telefonnummer der reisenden Redaktion in Großbritannien: 00447425670097. Die Mailadresse bleibt weiterhin Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Was im Weserbergland geschieht, behalten die Kollegen im Auge, die an der Weser die Stellung halten - während die Redaktion an der Themse Kaffee trinkt und einem dreisamen Brautpaar die Daumen drückt.




 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE