Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Es geschah heute Nachmittag in Emmerthal

Rettungshubschrauber im Einsatz: Kind mit dem Rad von Auto erfasst und schwer verletzt

Sonntag 20. August 2017 - Emmerthal (wbn). Schockmoment am Sonntag nachmittag vor der Tankstelle.

Ein acht Jahre altes Kind ist heute Nachmittag, gegen 14.56 Uhr, beim Überqueren der Fahrbahn vor der Esso-Tankstelle in Emmerthal mit seinem Rad von einer Autofahrerin erfasst worden.

Weiterlesen...

 

Er hatte sein Leben noch vor sich…
Polizei identifiziert verbranntes Unfallopfer als 21-Jährigen aus dem Landkreis Nienburg

Donnerstag 17. August 2017 - Emmerthal (wbn). Ermittler der Hamelner Polizei haben den Mann identifiziert, der am frühen Morgen bei Grohnde mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt und im Unfallwrack verbrannt ist. Es handelt sich um einen 21-Jährigen aus dem Landkreis Nienburg.

Über die Unfallursache ist noch immer nichts bekannt, eine Beteiligung weiterer Personen schließen die Polizisten aber aus.

(Zum Bild: Mit diesem Lieferwagen (li.) war der 21-Jährige erst gegen einen Baum und dann gegen eine Steinwand gekracht. Anschließend hatte das Auto zu brennen begonnen. Foto: Feuerwehr Emmerthal-Grohnde)

Weiterlesen...

 

Es geschah heute Morgen auf der B83

Schockierender Unfalltod in der Platanenallee bei Grohnde: Leiche in ausgebranntem Dacia - Ersthelfer waren machtlos

Donnerstag 17. August 2017 - Emmerthal (wbn). Schockierende Entdeckung am frühen Morgen: Ein Dacia ist aus noch unbekannten Gründen auf der Bundesstraße 83 in der Platanenallee kurz vor Grohnde von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug ging in Flammen auf.

Ersthelfer hatten keine Chance, konnten nicht eingreifen. In dem ausgebrannten Autowrack wurde die verbrannte Leiche einer noch nicht identifizierte Person gefunden.

Weiterlesen...

 

Dann eben später...
Instandsetzung der Kreisstraße 86 zwischen Zersen und Krückeberg verschoben

Mittwoch 16. August 2017 - Zersen/Krückeberg (wbn). Der für heute geplante Beginn der Straßenbauarbeiten auf der Kreisstraße 86 zwischen Zersen und Krückeberg wird verschoben.

Das teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit und verweist auf „innerbetriebliche Engpässe“ beim beauftragten Bauunternehmen.

Weiterlesen...

 

Unfall zwischen Börry und Esperde:
Fahranfängerin (18) überschlägt sich mit Kleinwagen

Mittwoch 16. August 2017 - Börry/Esperde (wbn). Und plötzlich lag der Polo auf dem Dach: Eine 18 Jahre alte Fahranfängerin aus Emmerthal ist heute Vormittag bei einem Crash zwischen Börry und Esperde leicht verletzt worden.

Die Frau war aus ungeklärter Ursache mit ihrem Kleinwagen von der Straße abgekommen, beim Gegenlenken ins Schleudern geraten und hatte sich dann überschlagen.

Weiterlesen...

 

Ab Montag wieder Verkehrsbehinderungen möglich
Ganz Ohr: Arbeiten am Ohrberghang werden fortgesetzt

Donnerstag 3. August 2017 - Ohr (wbn). Es geht wieder los! Die Bauarbeiten am Ohrberghang werden am kommenden Montag, 7. August fortgesetzt. Autofahrer müssen sich deshalb erneut auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

In der kommenden Woche sollen noch Arbeiten am Fahrbahnrand und am Radweg erledigt werden, sodass es entlang des Ohrbergs an verschiedenen Stellen zu Behinderungen kommen kann.

Weiterlesen...

 

Die traurige Nachricht von heute Abend

Zuviele Schicksalsschläge: Das großartige Lanz-Oldtimertreffen in Esperde fällt diesmal aus

Mittwoch 2. August 2017 - Esperde (wbn). Das gab’s noch nie: Aufgrund unvorhersehbarer Umstände muss das beliebte Traktor-Oldtimertreffen vom 11. bis 13. August in Esperde ausfallen.

Die Veranstaltung wird stets mit viel Liebe organisiert und zieht die Weserbergland-Region in ihren Bann. Im Mittelpunkt stehen die urigen Lanz-Traktoren.

Weiterlesen...

 

Schaden liegt bei 125.000 Euro

Stromanlage in Verdacht - Wohnhausbrand in Emmern wird auf möglichen technischen Defekt zurückgeführt

Dienstag 25. Juli 2017 - Emmerthal (wbn). Nichts geht über aufmerksame und gute Nachbarn. Der Alarm des Nachbarn hat den Bewohnern des Wohngebäudes in Emmern vermutlich das Leben gerettet.

Sie konnten rechtzeitig das Gebäude verlassen, das höchstwahrscheinlich durch einen Defekt der Stromanlage heute Morgen gegen 5.45 Uhr in Brand geraten war. Trotz der raschen und entschlossenen Brandbekämpfung durch die örtlichen Feuerwehren entstand ein Schaden von gut 125.000 Euro. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar.

Weiterlesen...

 

Nachbar entdeckt die Flammen

Am frühen Morgen: Wohnhausbrand in Emmern - Bewohner in Sicherheit

Dienstag 25. Juli 2017 - Emmerthal (wbn). Feuer in den frühen Morgenstunden. An einem Wohnhaus im Buchenweg in Emmern ist es heute Morgen zu einem Brandausbruch gekommen.

Ein Nachbar entdeckte gegen 5.35 Uhr das Feuer und alarmierte die Feuerwehr.

Weiterlesen...

 

Das war’s dann erstmal mit dem Lappen…
Emmerthal: Fahranfängerin (18) kracht betrunken gegen Baum

Montag 17. Juli 2017 - Emmerthal (wbn). Autsch! Eine 18 Jahre alte Fahranfängerin aus Emmerthal hat am Sonntagmorgen zwischen Hagenohsen und Hastenbeck einen Baum gerammt und ihren Fiat auf die Seite gelegt.

Ein Zeuge kümmerte sich um die leicht verletzte Fahrerin und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten später fest, dass die 18-Jährige mit gut 1,3 Promille Alkohol unterwegs gewesen war. Ihr erst Anfang des Jahres ausgestellter Führerschein wurde beschlagnahmt.

(Zum Bild: Auto kaputt, Lappen weg: Die ernüchternde Bilanz nach der gemeingefährlichen Suff-Fahrt. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Das besondere WBNachrichten-Video
Der "Hardliner" Schünemann sieht sich auch bei seiner frühen Forderung nach einer europäischen linken Gewalttäter-Datei durch die Ereignisse von Hamburg eindrucksvoll bestätigt

Börry (wbn). Was der ehemalige Niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) schon im Jahre 2007 im Alleingang gefordert hatte und von Thomas de Maiziere als damaligem Kanzleramtsminister entschieden abgelehnt worden war, nämlich eine euopaweite Datei für gewaltbereite Linksextremisten, findet nach den Ereignissen am Rande des G20-Gipfels unversehens breite Zustimmung. Schünemann wertet dies als späte Bestätigung seiner Bewertung hinsichtlich des Gefahrenpotials europaweit reisender Gewalttäter und sogenannter "Schwarzer Blöcke".
Mit Schünemann sprachen die Weserbergland-Nachrichten.de auf einer Anhöhe bei Börry. Der Ort mit dörflicher Kulisse war gezielt gewählt, verbunden mit der Frage ob solche gefährdeten Veranstaltungen nur noch "auf dem flachen Land" durchgeführt werden können - abseits der Großstädte wie Hamburg, Berlin, Köln oder München.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE