Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Täter fliehen in einem weißen Audi Kombi

Und wieder fliegt ein Geldautomat in Niedersachsen in die Luft

Mittwoch 28. Juli 2021 - Großgoltern / Barsinghausen (wbn). Und wieder ist ein Geldautomat von Kriminellen in die Luft gesprengt worden.

Diesmal heute Morgen gegen 3.30 Uhr in Großgoltern. Tatort: Der  SB-Raum der Sparkasse an der Hauptstraße.

Fortsetzung von Seite 1
Die Polizei: „Bei dem Raum handelt es sich um einen Anbau an einem Supermarkt. Wenige Minuten später stellten Einsatzkräfte fest, dass ein dort aufgestellter Geldautomat nahezu komplett zerstört war. Zeugen sahen mindestens zwei Personen und einen weißen Audi Kombi vom Tatort in Richtung der nördlich liegenden Bundesstraße 65 fliehen.“
Die Täter haben diesmal nicht – wie in vorangegangenen Fällen – ein Gasgemisch eingesetzt sondern Festsprengstoff, der auch das Gebäude beschädigt hat. Die Täter erbeuteten einen Großteil des Geldes, das in dem Automaten deponiert war.  Es wird um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung gebeten.
Nachfolgend der Polizeibericht:  „Am Mittwochmorgen, 28.07.2021, haben unbekannte Täter einen Geldautomaten im Eingangsbereich eines Supermarktes in Großgoltern beschädigt und sind unerkannt geflüchtet. Es wurde Bargeld erbeutet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover kam es gegen 03:30 Uhr des 28.07.2021 zu einer Explosion in einem SB Raum der Sparkasse an der Hauptstraße im Barsinghausener Stadtteil Großgoltern. Bei dem Raum handelt es sich um einen Anbau an einem Supermarkt. Wenige Minuten später stellten Einsatzkräfte fest, dass ein dort aufgestellter Geldautomat nahezu komplett zerstört war. Zeugen sahen mindestens zwei Personen und einen weißen Audi Kombi vom Tatort in Richtung der nördlich liegenden Bundesstraße 65 fliehen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Dabei war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Im Supermarkt wurde ein Gasdetektor ausgelöst, weshalb anfangs davon ausgegangen wurde, dass die Detonation mithilfe eines Gasgemischs herbeigeführt wurde. Anhand von Videoaufnahmen und Spuren vor Ort konnte ermittelt werden, dass die Täter Festsprengstoff verwendet haben. Bei der Detonation wurde nicht nur der Geldautomat, sondern auch das Gebäude beschädigt.

Die Täter erbeuteten einen Großteil des im Automaten vorhandenen Geldes.

Der Zentrale Kriminaldienst (ZKD) Hannover ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Zusammenhänge zu Geldautomatensprengungen am 08.07.2021 in Gehrden, am 24.06.2021 in Barsinghausen-Groß Munzel und am 12.06.2021 in Hannover-Kirchrode werden geprüft und sind Bestandteil der Ermittlungen. Zeugen, die Angaben zur Sprengung in Großgoltern oder den vergangenen Taten machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.“

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE