Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Sie wollten die Graffiti-Sprüher zur Rede stellen

Aggressives Sprayer-Kommando schlägt zwei Zufallszeugen krankenhausreif

Montag 14. März 2022 – Barsinghausen (wbn). Haben die aufmerksamen Zeugen in ihrer Zivilcourage die Gefahr unterschätzt gehabt?

Zwei Männer (30 und 34 Jahre alt) sind in Barsinghausen krankenhausreif geschlagen worden bei dem Versuch, eine zahlenmässig überlegene, zehn Mann starke Gruppe von Graffiti-Sprühern beim ‚Übermalen“ einer Mauer zu stoppen.

Fortsetzung von Seite 1

Nachfolgend die Pressemeldung der Polizeidirektion Hannover im Wortlaut:

„Am Samstag, 12.3.2022, sind zwei 30 und 34 Jahre alte Männer von einer etwa zehnköpfigen Gruppe in Barsinghausen verletzt worden. Zuvor beobachteten sie, wie Unbekannte eine Mauer in der Egestorfer Straße mit Farbe besprüht hatten. Als die beiden die Gruppe darauf ansprachen, wurden sie getreten und geschlagen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Tätern.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Barsinghausen waren zwei 30 und 34 Jahre alte Männer gegen 21:00 Uhr mit einem Auto an der Egestorfer Straße in Barsinghausen unterwegs. Sie beobachteten, wie eine etwa zehnköpfige Gruppe eine Mauer, an der bereits ein Graffiti angebracht war, mit Farbe übersprüht hatte. Dabei handelte es sich um politisch motivierte Schriftzüge. Als die Männer sie darauf ansprachen, wurde deren Auto mit einer Farbsprühdose beworfen. Anschließend kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der die Männer zu Boden gingen. Dabei wurden sie durch Schläge und Tritte verletzt. Der 34-Jährige erlitt Schnittverletzungen im Gesicht, sein 30-jähriger Begleiter trug eine Kopfverletzung davon. Die Täter flüchteten anschließend. Der hinzugerufene Rettungsdienst brachte die Verletzten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach den Angreifern ein. Im Nahbereich trafen die Beamten auf einen 38-Jährigen, der zur Täterbeschreibung passte. Bei ihm wurden mehrere Spraydosen gefunden und sichergestellt. Von seinen mutmaßlichen Komplizen fehlt nach wie vor jede Spur.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Barsinghausen unter der Telefonnummer 05105-5230 zu melden. „



 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE