WBNachrichten vor Ort in Walsrode
Weil hilft Kommunen aus der Flüchtlings-Klemme und zieht Finanzierung vor

Aus Walsrode berichten Ralph Lorenz und Frank Weber

Montag 7. September 2015 - Walsrode (wbn). Als Ausnahmesituation hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil den derzeitigen Flüchtlingsstrom in die niedersächsischen Landkreise und Kommunen beschrieben. Die Weserbergland-Nachrichten.de sprachen heut vor Ort mit Weil am Rande einer Konferenz des niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes in Walsrode. Dabei konnte der Ministerpräsident eine erfreuliche Botschaft überbringen.

Das Land werde 180 Millionen Euro, die erst für das kommende Jahr vorgesehen seien nunmehr vorziehen um die „Kommunen aus der Klemme der Vorfinanzierung zu befreien“.


Fortsetzung von Seite 1

Die Weserberggland-Nachrichten.de sprachen Weil auch auf die Situation in Hameln an, wo überraschend und kurzfristig die ehemalige britische Kaserne als Flüchtlingsunterkunft aktiviert worden ist.