Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Weshalb der CDU-Ortsbürgermeister Wichmann jetzt auf einen Sieg der SPD hoffen müsste

Lauenstein hat's jetzt mit Brief und Siegel: Die L 425 ist landesweit die miserabelste Ortsdurchfahrt

Von Ralph Lorenz

Lauenstein (wbn). Lauenstein hat es jetzt endlich offiziell aus Hannover: Die Ortsdurchfahrt der Landesstraße 425 ist die miserabelste in ganz Niedersachsen, was den Straßenzustand betrifft. Damit hat der Ortsteil von Salzhemmendorf landesweit traurige Berühmtheit erlangt.

Normalerweise kann man sich für solch ein Prädikat, ausgestellt von der SPD-Landtagsfraktion in Zusammenarbeit mit dem gewerkschaftsnahe Automobilclub ACE, nichts kaufen – doch in diesem Fall schon. Ortsbürgermeister Horst Wichmann bekam heute Mittag in Hannover einen überdimensionalen Scheck überreicht, ausgestellt auf 800.000 Euro. Er kann ihn für den Fall, dass zur nächsten Landtagswahl die Sozialdemokraten in Hannover wieder ans Ruder kommen und somit ein Genosse seines Amtes waltet,  zur Erneuerung der Ortsdurchfahrt ausbezahlen lassen. Denn - so die subtile Botschaft - nur die SPD-Wahlkämpfer lösen das Straßenbau-Versprechen ein. Das zu tun, hätte der CDU-Ortsbürgermeister in Lauenstein denn auch keine Hemmungen.

Weiterlesen...

 

Ermutigender Auftakt der Tennisspieler

 

Sieg und Remie für den TC Lauenstein zum Auftakt der Tennis-Sommersaison

 

Von Gerhard Meyer

 

Lauenstein (wbn). Am ersten Spieltag der Tennis-Sommersaison 2010 kamen die Mannschaften des TC Lauenstein zu einem Sieg und einem Remie.

 

Die Damenmannschaft spielt in dieser Saison in der 1. Bezirksklasse und kehrte mit einem deutlichen 6:0 vom Hildesheimer TV II zurück an den Ith. Nicole Gasda, Maren Hübner und Doreen Meyer gewannen Ihre Einzel klar in 2 Sätzen. Nicele Mau benötigte den 3. Satz um auch ihr Einzel zu gewinnen. Klar in zwei Sätzen wurden dann die Doppel gewonnen.

Weiterlesen...

 

Von Lauenau bis Hildesheim

Rizinus hält die Feuerwehren im Weserbergland auf Trab - Lkw-Fahrer zieht kilometerlange Spur

Hameln/Salzhemmendorf/Ockensen (wbn). Das haben die Feuerwehren im Landkreis Hameln-Pyrmont auch noch nicht erlebt – Rizinusöl, das berüchtigte Durchfallmittel aus Großvaters Zeiten, hielt mehrere Ortsfeuerwehren auf Trab. Allerdings mit einem Ölspureinsatz.

Zwischen Lauenau und Hildesheim hatte ein Lastwagen Rizinusöl verloren. Gut 65 Kilometer lang mussten die Feuerwehrkräfte die zähe Masse neutralisieren und waren zunächst unschlüssig, was da in einer bis zu einem Meter breiten Spur auf der Straße klebt und stinkt. Thomas Hölscher von der Salzhemmendorfer Feuerwehr erklärte gegenüber den Weserbergland-Nachrichten.de: "Zu Beginn des Einsatzes war noch unbekannt, um welche Flüssigkeit es sich genau handelt. 

Weiterlesen...

 

Niedersachsens Ministerpräsident stellt sein verändertes Landeskabinett vor

Althusmann ist Wulffs neuer Kultusminister - in Salzhemmendorf war er vor kurzem noch als Staatssekretär zu Gast

Hannover/Salzhemmendorf (wbn). Wer hätte das gedacht? Vor wenigen Tagen war er noch als Staatssekretär in der Kooperativen Gesamtschule Salzhemmendorf zu Gast um die neue „Schülergenossenschaft“ zu bewundern – jetzt ist er der neue Kultusminister: Dr. Bernd Althusmann.

Er gehört zu den neuen Gesichtern im niedersächsischen Landeskabinett, mit denen die CDU/FDP-Koalition in Hannover neuen Schwung für die Aufgaben in der restlichen Legislaturperiode holt. Der Niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff hat am heutigen Montag die Umbildung seines Landeskabinetts bekannt gegeben. Neue Ministerin für Soziales, Frauen, Gesundheit und Integration wird Aygül Özkan. Ministerin für Wissenschaft und Kultur wird Frau Prof. Dr. Johanna Wanka. Das Niedersächsische Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz übernimmt Astrid Grotelüschen. Der neue Kultusminister wird der bisherige Staatssekretär Dr. Bernd Althusmann.

Weiterlesen...

 

Kontrolle über das Auto verloren, gegen Mauer geprallt

Es geschah heute in Wallensen: Nächtlicher Fahrzeugbrand - Audi-Fahrer rettet sich rechtzeitig aus dem Unfallwagen

Wallensen/Salzhemmendorf (wbn). Feueralarm nach Mitternacht im Salzhemmendorfer Ortsteil Wallensen. Die Stützpunktfeuerwehr Wallensen wurde heute Nacht um 00.17 Uhr zu einem Pkw-Brand in die Straße "Niedertor", Ecke "Hakenroder Straße", gerufen. Der nur unter einem leichten Schock stehende 21-jährige Audi-Fahrer hatte sich zuvor aus dem brennenden Unfallwagen retten können.

Feuerwehr-Pressewart Thomas Hölscher schildert den Einsatz wie folgt: Ein 21-jähriger Wallensener hatte hier zuvor, aus bislang ungeklärten Gründen, die Kontrolle über seinen Audi A3 verloren und war frontal an eine Gebäudewand geprallt. Weitere Insassen gab es zum Unfallzeitpunkt nicht. Das Fahrzeug geriet unmittelbar nach der Kollision in Brand. Der junge Fahrer blieb bei dem Unfall glücklicherweise nahezu unverletzt und konnte sich entsprechend selbst aus dem Unfallwrack befreien, sodass er für sich Schlimmeres verhindern konnte. Er wurde vom zuerst an der Einsatzstelle eintreffenden Gemeindebrandemeister, Walter Wiegmann, an den Rettungsdienst übergeben.

Weiterlesen...

 

Eine bemerkenswerte "Schülergenossenschaft" und der Treueschwur des "Frühstücksdirektors" Karl-Heinz Brandt

Und wenn für die 96er die Fußballwelt in Trümmern liegt, sie aus der Bundesliga fliegen - dann bleibt noch immer die KGS Salzhemmendorf "als Partner" 

Aus Salzhemmendorf berichtet Ralph Lorenz

Salzhemmendorf (wbn). Große Hunde machen sich gern klein. Karl-Heinz Brandt, Rektor der Kooperativen Gesamtschule am Kanstein in Salzhemmendorf, macht sich an diesem Tag besonders klein. Er sei ja nur der „Frühstücksdirektor“ bekennt er in einer gewollt schnoddrigen Art, von der er weiß, dass sie bei Gästen immer gut ankommt, bei seiner Begrüßungsrede in der Aula.

Zu Gast sind der Staatssekretär vom Niedersächsischen Kultusministerium Dr. Althusmann und 96-Präsident Kind sowie diverse andere Herrschaften wie ein „Herr Klüh“ als „Multiplikator für nachhaltige Schülergenossenschaften“ – was immer das heißt - und der örtliche Chef der Volksbank am Ith Dietrich Römer. Die Prominenz ist aber nicht wegen der KGS-Lehrer da, sondern wegen der Schüler. Doch die sind während der Ansprache nicht zugegen. Offenbar ein kleines Malheur in der ansonsten sehr akribischen Planung des Geschehens, das den Sinn hat die „Vorverkaufsstelle Hannover 96“ als genossenschaftlich organisierte „Schülerfirma“ zu eröffnen. Möglicherweise liegt das daran, dass die Schüler schon früh lernen sollen, im Betriebsleben einer selbst gegründeten Firma auch die Pause in Ehren zu halten – Kundschaft hin, Kundschaft her. Die Gewerkschaft wird’s freuen.

Weiterlesen...

 

40 Osterfest-Besucher wollten weit nach Mitternacht in Salzhemmendorf das Feld nicht räumen

Nach dem Osterfeuer hat die Luft gebrannt: Landfriedensbruch und Randale gegen Streifenwagen-Besatzungen

 

Salzhemmendorf (wbn). Ach du dickes Ei! Nach dem Osterfeuer hat die Luft gebrannt: Flaschenwürfe gegen anrückende Polizeibeamte, beschädigte Windschutzscheibe am Streifenwagen, Widerstand gegen die Streifendienst-Besatzungen, mehrere Festnahmen - die Osterveranstaltung in Salzhemmendorf endete mit einer Riesenrandale.

 

Der Grund: 40 erkennbar alkoholisierte Besucher des Osterfeuers an der Flöthstraße wollten auch weit nach Mitternacht das Feld nicht räumen und nach hause gehen. Der rief in seiner Not die Polizei um Hilfe und es passierte dann das, was so häufig passiert... Das Phänomen: Am nächsten Morgen, nach der ersten Ernüchterung will niemand dabei gewesen sein, beziehungsweise es waren immer die anderen - und Polizei und Veranstalter haben eigentlich alles wiedermal nur geträumt.

Weiterlesen...

 

Große Freude bei der Salzhemmendorfer Großfamilie - ein Scheck vom Taxiunternehmen Meinecke 

Salzhemmendorf (wbn). Einen Scheck über dreihundert Euro konnten Jule (4), Laura (3), Justus (2) und René (9) von der in der Region bekannten und beliebten Taxifahrer-Familie Engelhard in diesen Tage entgegennehmen. Die Freude ist groß: Die Kinder gehören zur „Großfamilie“ Salzhemmendorf.

 So nennt sich eine in ganz Niedersachsen einmalige Tagespflegestelle, die in der ehemaligen Hausmeisterwohnung der Grundschule Salzhemmendorf untergebracht ist. Es war in den Tagen vor Weihnachten, da bekam die Taxifahrerin Michaela Engelhard (Taxi-Meinecke) in Salzhemmendorf mit, dass die Betreuer der Salzhemmendorfer „Großfamilie“ die Weihnachtsgeschenke für die Kinder in der Tagespflegestelle aus eigener Tasche bezahlen müssen. Das ließ der Salzhemmendorfer Unternehmerin keine Ruhe.

(Zum Bild: Die Engelhards (rechts) machen mit ihrer Spende den Kindern der "Großfamilie" und deren Betreuern eine große Freude. Foto: Lorenz)

Weiterlesen...

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE