Dreister Auftragsklau in Bad Oeynhausen:
Diebe stehlen Airbags aus 40 Luxusautos

Montag 14. August 2017 - Bad Oeynhausen (wbn). Die Polizei Bad Oeynhausen beschäftigt eine regelrechte Invasion von zweibeinigen Automardern. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion haben Diebe insgesamt 40 Autos eines Mercedes-Händlers aufgebrochen und daraus ganz gezielt die Fahrer-Airbags geklaut.

Zuvor hatten die Täter jeweils eine hintere Scheibe eingeschlagen und sich so Zutritt verschafft. Bis auf die Airbags war offenbar alles uninteressant – Navigationsmonitore und Multifunktionslenkräder blieben unangetastet. Schadensbilanz für das Autohaus: 100.000 Euro!

(Zum Bild: Hier waren wohl „Profis“ am Werk: Beim Ausbau der Airbags sind die Unbekannten nach Angaben der Ermittler fachgerecht vorgegangen. Foto: Polizei)

 

Fortsetzung von Seite 1

 

Nachfolgend der Polizeibericht aus Minden:

„Gleich 40 Autos haben Unbekannte in der Nacht zu Montag auf dem Gelände des Autohauses Mercedes Bollmeyer in Bad Oeynhausen aufgebrochen. Bis auf zwei Ausnahmen wurden jeweils die Fahrerairbags aus den Fahrzeugen gestohlen. Der entstandene Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Die Polizei vermutet, dass mehrere Täter am Werk waren.

Beamte der Kriminalwache und der Spurensicherung aus Minden waren am Montagvormittag mit der Spurensuche und der Aufnahme der Strafanzeige beschäftigt. Die Kriminellen hatten sich in der Nacht auf das an der Kreuzung A 30 / Kanalstraße (B 61) / Am Kokturkanal gelegenen Außengelände geschlichen. Anschließend schlugen sie an den Pkws jeweils eine hintere Scheibe ein, öffnen die Türen und bauten die Airbags offenbar fachgerecht aus. Ihre Beute dürften sie vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert haben.

Daher sucht die Polizei Zeugen, denen ein in der Nähe abgestelltes Fahrzeug aufgefallen ist. Hinweise werden von den Ermittlern unter (0571) 88660 erbeten.“