Täter mit osteuropäischem und südländischem Erscheinungsbild

Zwei Kinder wurden mehrfach mit dem Messer bedroht und beraubt

Freitag 15. Februar 2019 - Hannover (wbn). Zwei Kinder sind mehrfach von Unbekannten mit einem Messer bedroht worden.

Ihnen wurde eine Geldbörse entrissen. Der Vorfall hat sich auf der Plantagenstraße in Badenstedt ereignet. Bei den Tätern handelt es sich um zwei Jugendliche mit osteuropäischer beziehungsweise südeuropäischer Erscheinung. Bei der ersten Konfrontation sei es zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf die Unbekannten das Messer gezückt hatten. Die unschöne Szene wiederholte sich bei einem weiteren zufälligen Zusammentreffen. Dabei wurde die Geldbörse, die einem Jungen am Hals hing, entrissen.

Fortsetzung von Seite 1
Nachfolgend der Polizeibericht: „Zwei bislang Unbekannte haben am Mittwochnachmittag (23.01.2019) zwei Schüler (12 und 13 Jahre) an der Plantagenstraße (Badenstedt) mit einem Messer bedroht und ihnen eine Geldbörse entrissen. Anschließend ist das Duo mit einem kleinen Geldbetrag geflüchtet.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren die beiden Kinder nachmittags auf der Plantagenstraße unterwegs gewesen. Hier sprachen sie die beiden Unbekannten an und es entwickelte sich ein Streit, bei dem die Jungen mit einem Messer bedroht wurden. Anschließend trennten sich die Parteien und gingen ihrer Wege.

Gegen 14:30 Uhr trafen die beiden Kinder erneut auf die Unbekannten. Wieder entwickelte sich ein kurzer Disput, in dessen Verlauf ein Täter dem 13-Jährigen mit dem Messer drohte und seine Geldbörse - er trug sie an einer Schnur um den Hals - entriss. Nachdem der Räuber daraus einen kleinen Geldbetrag entnommen hatte, flüchtete er mit seinem Begleiter in Richtung der Schule am Salzmannweg, wo sich zu dieser Zeit mehrere Kinder und Jugendliche aufhielten.

Nun sucht die Polizei mit Phantombildern von den beiden Tätern und einem Kleidungsstück nach dem bislang unbekannten Duo.

Der Gesuchte mit dem Messer ist 14 bis 16 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und von osteuropäischer Erscheinung. Er trug eine graue Jacke mit Kapuze, eine Jeans und schwarze Schuhe.

Sein Komplize wird als gleichaltrig und etwas größer beschrieben. Er ist von südländischer Erscheinung und war mit der als Skizze beiliegenden schwarzen Kapuzenjacke, einer dunklen Hose und schwarz-weißen Schuhen bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen.“