Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover


Polizist zieht den leblosen Körper aus dem Wasser

Drama am Märchensee: Fünf Jahre altes Mädchen geht unter und ertrinkt

Samstag 4. Juli 2020 - Hannover (wbn). Ein fünf Jahre altes Mädchen ist gestern Abend auf tragische Weise bei einem Unfall am Märchensee ums Leben gekommen.

Ein Zeuge hatte gesehen wie sich mehrere Kinder am Nordufer des Sees am Wasser aufgehalten hätten. Dann musste er mit ansehen wie eines der Kinder plötzlich im Wasser verschwunden ist.

Fortsetzung von Seite 1
Er alarmierte sofort über Notruf Polizei und Feuerwehr. Helfer suchten das Wasser am nördlichen Ufer ab. Ein Polizist konnte schließlich das Mädchen unter Wasser ertasten und ans Ufer ziehen. Doch das Kind ist wenig später verstorben obwohl umgehend Wiederbelebungsversuche eingeleitet worden sind.
Die Polizei bittet nunmehr um weitere Zeugenhinweise zu dem tödlichen Zwischenfall am Märchensee in Hannover-Sahlkamp. Nachfolgend der Polizeibericht von gestern Abend: „In Hannover-Sahlkamp ist am Freitagabend, 03.07.20, ein fünf Jahre altes Kind bei einem Unfall ums Leben gekommen. Nachdem ein Zeuge des Vorfalls den Notruf gewählt hatte, konnten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei das Mädchen aus dem Wasser ziehen. Es ist wenig später im Krankenhaus verstorben.

Nach ersten Erkenntnissen wählte ein Zeuge gegen 19.15 Uhr den Notruf. Er hatte zuvor beobachtet, wie sich mehrere Kinder am nördlichen Ufer des Märchensees am Wasser aufhielten. Als eines der Kinder unter Wasser verschwand, schlug der Zeuge Alarm. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei eilten an die Stelle. Ohne zu zögern begaben sich die Helfer ins Wasser, um nach dem verschwundenen Kind zu suchen. Ein Polizeibeamter ertastete das fünf Jahre alte Mädchen schließlich unter Wasser und zog es ans Ufer. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen und dem schnellen Transport ins Krankenhaus verstarb das Kind wenig später.

Die anderen Kinder wurden den Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Polizei hat Ermittlungen zu den Umständen des Unglücks eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Hergang und beteiligten Personen geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon 0511 109-5555 zu melden.“

 

 

Radio Player

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE