Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover


Drogenfund durch "Kommissar Zufall"

Balkonbrand in Hannover: Bei Löscharbeiten Indoor-Plantage entdeckt

Samstag 15. Mai 2021 - Hannover (wbn). Pech gehabt! Die Polizei Hannover ist durch Zufall zwei illegalen Hanfbauern und mutmaßlichen Drogendealern auf die Schliche gekommen.

Bereits am vorvergangenen Freitag hatte es auf dem Balkon eines 33-Jährigen und seines 32 Jahre alten Mitbewohners in deren Abwesenheit gebrannt. Wie jetzt bekannt wurde, waren Einsatzkräfte während der Löscharbeiten auf eine Indoor-Cannabisplantage gestoßen.


Fortsetzung von Seite 1

Als der Mieter seinen neuen Wohnungsschlüssel bei der Polizei abholen wollte, wurde ihm sogleich auch mitgeteilt, dass nun ein Ermittlungsverfahren gegen ihn und seinen Mitbewohner läuft. Der Verdacht: Fahrlässige Brandstiftung und unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln.

 

Nachfolgend der aktuelle Polizeibericht aus Hannover:

Am Freitag, 07.05.2021, haben Anwohner der Polizei und der Feuerwehr einen Balkonbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Sallstraße gemeldet. Im Rahmen der Löscharbeiten entdeckten die Einsatzkräfte in der zu dem Balkon gehörenden Wohnung eine Indoorplantage mit mehreren Cannabispflanzen.

Als am Freitagabend gegen 19:30 Uhr der Notruf einging, dass ein Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Sallstraße im hannoverschen Stadtteil Südstadt brennt, musste die Tür der betroffenen Wohnung durch die Berufsfeuerwehr Hannover gewaltsam geöffnet werden, um auf den Balkon zu gelangen und das Feuer zu löschen. Bei der Öffnung der Wohnungstür und den Löscharbeiten waren Einsatzkräfte der Polizei anwesend. In der Wohnung entdeckten diese eine Indoorplantage mit insgesamt 35 Cannabis-Pflanzen sowie zum Anbau gebräuchliche Utensilien. Die 32 und 33 Jahre alten Mieter waren nicht zu Hause.

Die Polizei beschlagnahmte Pflanzen samt Zubehör. Bei dem Brand wurde der Balkon der Wohnung beschädigt. Die Schadenssumme beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen derzeit noch.

Am Montag, 10.05.2021, erschien der 33 Jahre alte Mieter beim Polizeikommissariat Hannover-Südstadt, um die neuen Schlüssel zur Wohnung entgegenzunehmen. Das Schloss war vor Ort durch die Berufsfeuerwehr ausgetauscht worden, die Schlüssel wurden bei der Polizei hinterlegt. Die Beamten informierten den 33-Jährigen über das Ermittlungsverfahren gegen ihn und seinen Mitbewohner wegen der fahrlässigen Brandstiftung und des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln."

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE