Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover


Zusätzliche Fahrten, Neuanbindung des Sana-Klinikums
Fahrplanwechsel bei den Öffis: Fahrgäste können Veränderungen entspannt entgegensehen

Freitag 5. September 2014 - Hameln (wbn). Noch knapp eine Woche, dann gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln im Kreis Hameln-Pyrmont ein neuer Fahrplan. Schon jetzt teilen die Öffis mit, was ab dem 11. September anders läuft.

Die gute Nachricht: Es bleibt bei überschaubaren Änderungen. Insbesondere im Busverkehr der Stadt Hameln sind nach dem Fahrplanwechsel viele gewohnte Zeiten und Haltestellen weitgehend identisch. Es werden sogar neue eingerichtet: Auf Beschluss des Hamelner Stadtrats wird das Sana-Klinikum wieder an die Buslinie 50 angeschlossen.

(Zum Bild: Ein Öffi-Bus am Hamelner Bahnhof. Wer hier mitfährt, ist am wenigsten von Fahrplanänderungen betroffen und kann sich entspannt zurücklehnen. Foto: Öffis)

 

 

Fortsetzung von Seite 1

Wörtlich teilen die Öffis folgende Änderungen zum Fahrplanwechsel mit:

„Mit Beginn des neuen Schuljahres am 11. September 2014 tritt der Fahrplan 2014/2015 der Öffis für den Linienbusverkehr in Kraft. Im Vergleich zu vergangenen Jahren sind die Veränderungen in diesem Jahr geringfügig. Dies trifft vor allem auf die Busverbindungen innerhalb des Stadtgebietes Hameln zu.

Veränderungen innerhalb des Stadtgebietes Hameln: Ein Zugewinn

Auf Beschluss des Hamelner Stadtrates wird das SANA-Klinikum erneut angebunden. Für den Ein- und Ausstieg wird eine Haltestelle in der Invalidenstraße, schräg gegenüber des Haupteingangs eingerichtet. In der Zeit von 8.00 bis 19.00 Uhr wird eine stündliche Verbindung durch die Regionalbuslinie 50 zwischen Bahnhof und Krankenhaus hergestellt. Die Busanbindung ist vorerst auf einen Probetrieb von einem Jahr ausgerichtet. Eine dauerhafte Einrichtung hängt entscheidend von der Nutzung des Angebotes ab.

Durch Verschiebungen der Unterrichtszeiten an der Theodor-Heuss-Realschule ändern sich einige Abfahrtzeiten im Mittags- und Nachmittagsbereich. Auf der Linie 4 wird nachmittags eine zusätzliche Fahrt vom Bahnhof Hameln nach Hastenbeck eingerichtet. Auch Fahrgäste aus dem Sünteltal können sich über eine zusätzliche Fahrt an Schultagen auf der Linie 5 um 13.45 Uhr freuen.

Bei vielen Fahrten auf den eher auf den Schulverkehr ausgerichteten Linien (21, 22,35) kommt es stellenweise zu einer Veränderung der Linienwege und Abfahrtzeiten um einige Minuten.

Die wichtigsten Veränderungen im Regionalbereich

Bei den Busverbindungen innerhalb des Landkreises Hameln-Pyrmont erfolgen Anpassungen an die bestehende Nachfrage und veränderten Schulausrichtungen. Alle Linien werden weiterhin angeboten ohne Streichungen von kompletten Verbindungen.

Im Bereich Bad Münder beeinflusst die Zusammenlegung der Grundschulen Hachmühlen und Flegessen maßgeblich den Fahrplan auf der Linie 15, um den neuen Beförderungsbedarf zwischen Hachmühlen und Flegessen abdecken zu können. Durch die Auflösung der Außenstelle des Otto-Hahn-Gymnasiums in Springe und die Verlagerung des Unterrichts in das Schulzentrum Süd, wird die bisherige Haltestelle „A.-Reichwein-Str./ OHG Nord“ nicht mehr angefahren und stattdessen die Haltestelle „Schulzentrum Nord“ bedient.

Im Bereich Hessisch Oldendorf werden auf der Linie 20 einzelne Fahrten, die bisher an Schul- und an Ferientagen unterschiedliche Fahrtverläufe hatten, zusammengelegt. Dadurch verschiebt sich der Startpunkt dieser Fahrten auf die Haltestelle „Markt“. Die letzte Fahrt werktags von Hessisch Oldendorf nach Hameln (19.51 Uhr ab HO, Westertor) wird durchgehend 20 Minuten früher durchgeführt. Die Anbindung Langenfelds durch die Linie 27 wird um ein Fahrtenpaar im Vormittagsbereich gekürzt. Gleichzeitig werden nun Fahrten, die bisher nur während der Schulzeit ausgeführt wurden, auch in den Ferien angeboten.

Auf der Linie 28 Hameln-Haverbeck-Hemeringen-Rumbeck erfolgen auf einigen Fahrten zeitliche Verschiebungen von mehreren Minuten. Gleichzeitig werden auf einzelnen Fahrten zusätzliche Haltestellen angebunden. Die Fahrt nach Ende des Ganztagsunterricht wird ausgeweitet und beginnt jetzt bereits um 15.31 Uhr am Bahnhof Hameln, so dass der Umstieg in Haverbeck entfällt. Ebenfalls im Nachmittagsbereich wird eine zusätzliche Fahrt von Rumbeck durchgehend bis Hameln angeboten.

Neben dem Anschluss des SANA-Klinikums in Hameln durch die Linie 50 werden im Ostkreis auf diversen Fahrten der Linien 51, 53 und 54 veränderte Streckenführungen eingeführt. Dies betrifft auch die Linie BB 54 des Bürgerbusses Coppenbrügge.

Informieren Sie sich anhand der neuen Fahrplanhefte

Informieren Sie sich bitte eingehend anhand der neuen Fahrplanflyer, um beurteilen zu können, ob sich für Sie ab dem 11. September 2014 etwas im gewohnten Ablauf ändert. Diese erhalten Sie für die einzelnen Gemeinden sortiert im Öffi-Reisezentrum, bei allen Infopartnern und in den Vorverkaufsstellen der Öffis sowie auszugsweise direkt im Bus. Erstmals weist die Fahrplanbroschüre Hameln auch alle Regionalbuslinien aus, die das Stadtgebiet bedienen. Dafür werden auszugsweise die Haltestellen innerhalb des Hamelner Stadtgebietes aufgeführt. So finden Sie noch viel schneller den Überblick, welchen Bus Sie eventuell alternativ nutzen könnten. Übrigens, die Mitfahrt in den Regionalbuslinien unterliegt den gleichen Tarifbedingungen wie bei Fahrten mit den Stadtbuslinien.“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE