Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover


Er soll einen 39-Jährigen beinahe totgetreten haben
Fahndungserfolg: SEK nimmt in Marienwerder den gesuchten Romeo W. fest

Freitag 7. Oktober 2016 - Hannover (wbn). Sie haben ihn! Zielfahnder der Polizei Hannover haben am Freitagabend den wegen gefährlicher Körperverletzung gesuchten Romeo W. aufgespürt und festgenommen.

Der 45-Jährige soll Ende Juli im Bereich des Hauptbahnhofes einen 39 Jahre alten Mann angegriffen, brutal zu Boden geprügelt und durch Tritte gegen den Kopf lebensgefährlich verletzt haben (die Weserbergland-Nachrichten.de berichteten).

Weiterlesen...

 

Am frühen Morgen in Hannover:
Junger Mann von Stadtbahn erfasst – 22-Jähriger schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht

Freitag, 7. Oktober 2016 – Hannover (wbn). Am frühen Freitagmorgen ist ein offenbar alkoholisierter Fußgänger frontal mit der Hannoveraner Stadtbahn kollidiert und dabei schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Ermittlungsstand ging der 22-Jährige stadteinwärts auf den Gleisen. Gegen 6.15 Uhr bemerkte die 36-jährige Bahnfahrerin den alkoholisierten Mann auf den Schienen. In Höhe der Brücke über den Messeschnellweg führte sie umgehend eine Gefahrenbremsung durch, diese konnte einen Zusammenstoß allerdings nicht verhindern, sodass der 22-Jährige mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Bahnstrecken stadtein- und stadtauswärts waren noch bis 7.15 Uhr gesperrt, wodurch es zu einigen Behinderungen kam.

Weiterlesen...

 

Fluggerät aus Niedersachsen ist Weltneuheit

Luft-Taxi aus Hildesheim? Wirtschaftsminister Lies fördert Entwicklung eines bemerkenswerten Gyrocopters

Mitwoch 5. Oktober 2016 - Hannover / Hildesheim (wbn). In Hildesheim arbeiten findige Tüftler an der Weltneuheit „Gyroplane“. Einem Fluggerät, das einmal als Lufttaxi aufsteigen könnte – aber auch bei Rettungsdiensten Verwendung fände. Das Fluggerät wird im Wirtschaftsministerium als Beispiel für „Technologievorsprung made in Niedersachsen“ gewertet und entsprechend gefördert.

Wirtschaftsminister Olaf Lies hat deshalb heute in Hannover einen Förderbescheid über rund 700.000 Euro an die AutoGyro GmbH aus Hildesheim übergeben. Gefördert wird die Entwicklung eines Gyrocopters mit zusätzlichen Tragflächen. Diese Innovation ermöglicht deutlich höhere Geschwindigkeiten bei Tragschraubern und erlaubt außerdem kürzere Start- und Landestrecken.

Weiterlesen...

 

Weiter in Richtung Tabellenspitze:
Hannover empfängt am Samstagmittag St. Pauli – Ein Sieg zu Hause gegen die Hamburger ist Pflicht!

Von Maximilian Wehner

Freitag, 30. August 2016 – Hannover (wbn). Den Wiederaufstieg fest im Blick, hat Hannover für das folgende Spiel gegen den FC St. Pauli nur ein Ziel: Einen Sieg und der Tabellenspitze näher kommen.

Insgesamt 14 Zähler aus den ersten sieben Spielen stehen bei den Roten zu Buche. Damit belegen sie momentan Platz drei. Doch noch vor zwei Spieltagen sah das noch ganz anders aus: Mit acht Punkten auf Platz sieben stehend waren die Aufstiegsplätze in weiter Ferne. Doch die zu diesem Zeitpunkt negative Form der Leinestädter hat sich in den vergangenen zwei Spielen umgekehrt: 1 zu 0 gegen Karslruhe und ein 2 zu 0 gegen die 60er in München lassen die Hannoveraner wieder Aufstiegsluft schnuppern.

Weiterlesen...

 

Land Niedersachsen fördert Arbeit der Feuerwehr:
Als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet: Vier Unternehmen aus der Region erhalten Förderplakette

Freitag, 30. September 2016 – Hannover (wbn). Wenn alle raus rennen, rennen sie hinein: Die Kameraden der Feuerwehr. Niedersachsen zeichnet nun 23 Unternehmen als „Partner der Feuerwehr“ aus, die ihren Mitarbeitern den ehrenamtlichen Einsatz bei der Feuerwehr ermöglichen. Dabei wurden auch vier Unternehmen aus der Region berücksichtigt.

Dabei handelt es sich um die Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG aus Hannover, die Volks- und Raiffeisenbank e.G. Leinebergland aus Delligsen, die Linnhoff Henne GmbH & Co KG aus Stadtoldendorf und die Fritz Kuhlmann GmbH & Co KG aus Rinteln.

Weiterlesen...

 

Graffiti-Schmierer festgenommen:
Überheblicher Sprayer (20) fotografiert sein Werk und fliegt deshalb auf

Freitag, 30. September 2016 – Hannover (wbn). Erst klickt die Kamera, dann die Handschellen: Ein Sprayer hat am Donnerstagabend sein „Werk“ fotografiert und wurde dabei von einem Triebfahrzeugführer beobachtet, worauf dieser die Polizei alarmierte. Kurz darauf wurde der bereits polizeibekannte 20-Jährige aus Wennigsen festgenommen.

Auf der Speicherkarte seines Smartphones konnten für aktuelle „Schmierereien“ zahlreiche Beweisfotos gefunden werden. Im Rahmen dessen wurde eine Hausdurchsuchung angeordnet, bei welcher der Tatverdächtige und sein 53-jähriger Vater Widerstand leisteten und dabei zwei Beamte verletzten. Ermittelt wird nun wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Weiterlesen...

 

Hannover-Vahrenwald:
Polizei findet lebendes Baby und Skelettteile in einem Koffer

Freitag 30. September 2016 - Hannover-Vahrenwald (wbn). Beamte der Polizei Hannover haben in einer Wohnung im Stadtteil Vahrenwald einen Koffer mit einem lebenden Säugling darin gefunden. Außerdem in dem Behältnis: Skelettteile, die offenbar von einem weiteren Baby stammen.

Der 19 Jahre alte Wohnungsinhaber hatte die Polizei verständigt. Die mutmaßliche Mutter, eine 22 Jahre alte Frau, die mit ihm in der Wohnung gelebt hatte, wurde anschließend an ihrem Arbeitsplatz festgenommen. Sie schweigt bislang zur Sache.

Weiterlesen...

 

Ab dem 13. Oktober:
Bundesstraße 65 zwischen Anderten und Kirchrode wird erneuert – Verkehrs-Absicherungen schon ab kommenden Dienstag

Freitag, 30. September 2016 – Hannover (wbn). Die Bundesstraße 65 zwischen Anderten und Kirchrode wird ab dem 13. Oktober erneuert.

Schon ab Dienstag wird mit der Einrichtung der Verkehrsabsicherung begonnen. Vom 10. bis 13. Oktober ist die B 65 zusätzlich in den Nachtstunden voll gesperrt.

Weiterlesen...

 

Nächstes „Risikospiel“ am Samstag in der HDI-Arena:
Hannover 96 empfängt den FC St. Pauli – Polizei weist auf besondere Sicherheitsvorkehrungen hin

Donnerstag 29. September 2016 - Hannover (wbn). Wenn am Samstagmittag Hannover 96 den FC St. Pauli empfängt, müssen sich Fußballfans auf verschärfte Sicherheitskontrollen und erhöhte Polizeipräsenz einstellen. Der Grund: Die Partie wurde von den Behörden als „Risikospiel“ eingestuft.

Darauf weist die Polizei Hannover hin und rechnet außerdem mit Verkehrsbehinderungen im Bereich der HDI-Arena, in deren Umfeld am Samstag das Oktoberfest gefeiert wird. Fußballfans werden gebeten, ihre Zeitplanung anzupassen und rechtzeitig anzureisen.

Weiterlesen...

 

Anstoß heute um 17.30 Uhr:

Hannover 96 empfängt den Karlsruher SC: Können die Roten die Negativserie der vergangenen Spieltage wettmachen?

Von Maximilian Wehner

Mittwoch, 21. September 2016 – Hannover (wbn). Nach einem enttäuschendem 3:3-Unentschieden in Bielefeld gehen die Roten bereits heute Abend wieder in die nächste Partie. Diesmal empfangen die Niedersachsen den Karlsruher SC. Nun muss nach drei sieglosen Spielen wieder ein Sieg her, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren.

Nach den ersten fünf Spielen kann in Hannover schon ein kleines Resümee gezogen werden: Auf die ersten beiden starken Spiele, folgten nur zwei Punkte aus drei Begegnungen. Die 96-Mannschaft um Kapitän Schmiedebach brach nach dem Pokalspiel in Offenbach völlig ein und stürzte innerhalb der vergangenen drei Spieltage von Platz eins auf mittlerweile Platz acht. Um den Abstand auf Tabellenführer Braunschweig zu verkürzen, ist ein Sieg gegen die Karlsruher Pflicht. Trainer Daniel Stendel versucht daher das Team wieder aufzubauen und es zu neuem Selbstbewusstsein zu führen: „Wir lernen von Tag zu Tag, nehmen den Kopf hoch und machen weiter!“

 

Weiterlesen...

 

Größter Marihuana-Fund in der Geschichte Hannovers:

Werkshalle im Stadtteil Hainholz „randvoll“ mit Rauschgift - LKA und Zoll stellen 500 Kilogramm „Gras“ sicher

Mittwoch, 21. September 2016 – Hannover (wbn). Nach monatelanger Ermittlungsarbeit: Das LKA Niedersachsen und das Zollfahndungsamt Hannover beschlagnahmen rund 500 Kilogramm Marihuana im Wert von etwa zwei Millionen Euro in einer Werkshalle im Hannoveraner Stadtteil Hainholz. Es handelt sich dabei um die bisher größte Marihuana-Sicherstellung in der Geschichte von Hannover.

Am Montagnachmittag schlugen die Ermittler mit Kollegen der Spezialeinheiten zu. Sie drangen in die Werkshalle in Hannover-Hainholz ein, die scheinbar als Autowerkstatt genutzt wurde. Allerdings stellte sich heraus, dass die Halle als Rauschgift-Umschlagsplatz benutzt wurde. Fünf Tatverdächtige aus Montenegro und Albanien wurden bereits festgenommen. Des Weiteren wurden weitere 13 Objekte der Tatverdächtigen, unter anderem Geschäftsräume und Wohnungen, durchsucht. Dabei fand die Polizei weitere 2,3 Kilogramm Marihuana. Außerdem wurden bei der Durchsuchung rund 60.000 Euro Bargeld, Schmuck, Hieb- und Stichwaffen sichergestellt. Die Tatverdächtigen sitzen derzeit in Untersuchungshaft.

(Zum Bild: In dieser Halle wurde das Marihuana verpackt. Foto: LKA Niedersachsen)

 

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE