Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover


Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim vom Ministerium eingeschaltet

Energie-Minister Wenzel spricht den Angehörigen des Unfallopfers im Kernkraftwerk Grohnde sein Beileid aus

Freitag 26. August 2016 - Hannover / Grohnde (wbn). Niedersachsens Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel hat heute Nachmittag den Angehörigen, Freunden und Kollegen des im Kernkraftwerk Grohnde tödlich verunglückten Mitarbeiters sein tiefes Beileid ausgesprochen.

Dies wurde im Zusammenhang mit einer Stellungnahme der Atomaufsicht in Hannover mitgeteilt. Das Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim ist vom Umweltministerium in Hannover für genauere Untersuchungen des Unfallhergangs eingeschaltet worden.

Weiterlesen...

 

Spitzenpartie in der zweiten Fußballbundesliga:
Hannover reist in den Pott – Tabellenführer 96 gastiert beim Dritten Bochum

Von Maximilian Wehner

Freitag, 26. August 2016 – Hannover (wbn). Nach 120-Zitterminuten am vergangenen Montag gastiert Hannover 96 heute Abend in Bochum beim VFL.

Als Tabellenführer reist Hannover in den Ruhrpott und will im dritten Spiel dieser Saison wieder drei Punkte einfahren. Trotzdem wird die Aufgabe gegen den Tabellendritten nicht einfach: „Wir müssen in Bochum alles rausholen, um am Ende erfolgreich zu sein. Es wird ein enges Spiel. Freitagabend - wir freuen uns drauf“, sagte Daniel Stendel bei der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Weiterlesen...

 

FDP-Fraktionschef übt heftige Kritik
Christian Grascha: Wenig Wirkung, viel Marketing – Südniedersachsenprogramm bleibt Mogelpackung

Dienstag 23. August 2016 - Hannover (wbn). Ist der Südniedersachsenplan nur eine Mogelpackung? Anlässlich der heutigen Vorstellung des Jahresberichtes 2016 des Südniedersachsenprogramms erneuert der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Christian Grascha, seine Kritik an dem von Rot-Grün erarbeiteten Plan.

„Das Südniedersachsenprogramm ist und bleibt eine PR-wirksame Mogelpackung. Die meisten der dort geführten Projekte gab es auch schon vorher, viele andere hätte es auch ohne das Programm gegeben. Die Effekte auf die Region sind eher bescheiden. Das Programm nützt also vielmehr der PR-Abteilung der Landesregierung als den Menschen und Unternehmen vor Ort.“

Weiterlesen...

 

Gratulation aus Hannover:
Sportminister Pistorius würdigt die Leistungen der niedersächsischen Olympiateilnehmer

Dienstag 23. August 2016 - Hannover (wbn). Niedersachsens Sport- und Innenminister Boris Pistorius (SPD) freut sich über das Abschneiden der niedersächsischen Sportlerinnen und Sportler bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

„Ich bedanke mich bei unseren niedersächsischen Olympiateilnehmerinnen und –teilnehmern für ihre großartigen Leistungen und gratuliere zu diversen Medaillen. Die letzten beiden Wochen waren ein Fest des fairen Sports und des olympischen Gedankens.“

Weiterlesen...

 

Messeverkehr in Hannover mal anders:
Straßenbahn-Oldtimer fahren am Sonntag zwischen Döhren und Messe/Nord

Montag 22. August 2016 - Hannover (wbn). Am Sonntag werden die Schienen-Schätzchen wieder aus dem Schuppen geholt: Der Förderverein Straßenbahn Hannover e. V. unternimmt am 28. August mehrere öffentliche Sonderfahrten mit alten Straßenbahnen der Üstra zwischen Döhren und Messe/Nord.

Auf der klassischen Messestrecke werden unterschiedliche Straßenbahnzüge im 15-Minuten-Takt pendeln. Geplant sind die Sonderfahrten für Jedermann zwischen etwa 13 und 17 Uhr am Sonntagnachmittag.

Weiterlesen...

 

Deutliche Kritik an Rot-Grün
Hermann Grupe: Generalangriff auf die Land- und Agrarwirtschaft stoppen – Moderne, innovative Landwirtschaft fördern

Freitag 19. August 2016 - Hannover (wbn). Der agrarpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, wirft Rot-Grün vor, mit ideologischer Politik die deutsche Landwirtschaft zu zerstören.

„Die Landwirtschaft ist mit ihrem vor- und nachgelagerten Gewerbe der zweitwichtigste Wirtschaftsfaktor in Niedersachsen und der wichtigste für den ländlichen Raum. Doch statt das anzuerkennen, werden die Landwirte von der Politik gegängelt, viele Existenzen stehen mittlerweile auf dem Spiel“, so Grupe.

Weiterlesen...

 

Keine Fracking-Maßnahmen in unkonventionellen Lagerstätten!
Niedersachsen schließt Bohrungen zur wissenschaftlichen Erprobung unkonventionellen Frackings kategorisch aus

Freitag, 19. August 2016 – Hannover (wbn). Die Landesregierung dreht Fracking-Maßnahmen in unkonventionellen Lagerstätten endgültig den Hahn zu. Dies bestätigte die Rot-Grüne Regierung als Antwort auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Thomas Adasch.

Als unkonventionelle Lagerstätten gelten neben Schiefergestein, auch Ton-, Mergel- und Kohlefözgestein. Bereits am 24. Juni diesen Jahres hat der Deutsche Bundestag ein Gesetz verabschiedet, welches Fracking in unkonventionelle Lagerstätten verbietet. Eine Ausnahme gibt es allerdings auch hier: Vier Bohrungen zur wissenschaftlichen Erprobung unkonventionellen Frackings sind bis 2021 trotzdem erlaubt, doch dazu müsste die jeweilige Landesregierung erst zustimmen. Die niedersächsische Landesregierung hat einer Probebohrung im Landesgebiet nun aber einen Riegel vorgeschoben.

Weiterlesen...

 

Drohende Kurzarbeit bei VW
Toepffer: Landesregierung beim Thema VW erneut kalt erwischt

Freitag 19. August 2016 - Hannover (wbn). Angesichts der drohenden Kurzarbeit für 20.000 VW-Mitarbeiter hat der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, der Landesregierung mangelndes Engagement für den Volkswagen-Konzern vorgeworfen.

Mit Blick auf den Zuliefer-Konflikt (die Weserbergland-Nachrichten.de berichteten) sagt Toepffer: „Wie schon bei der Abgas-Krise läuft erneut eine für VW brisante Entwicklung völlig an der Landesregierung vorbei. Mit keinem Wort ist Ministerpräsident Weil in seiner Regierungserklärung beim Thema VW auf den Rechtsstreit zwischen Volkswagen und seinen Zulieferern eingegangen.“

Weiterlesen...

 

Ein rätselhafter Streit zwischen dem VW-Konzern und zwei sächsischen Zulieferern, die nicht mehr liefern

Holt zum Schluss der Gerichtsvollzieher die fehlenden Getriebe und Sitzbezüge für den "Golf" ab?

19. August 2016 - Kassel / Hannover (wbn). Kurzarbeit, Zwangsurlaub für tausende VW-Mitarbeiter und das scheinbar aus heiterem Himmel bei bester Auftragslage – ein mysteriös erscheinender Wirtschaftskrimi in Niedersachsen.

Ein Streit zwischen dem Autoteile-Zulieferer Prevent und dem VW-Konzern ist weiter eskaliert. Über die Ursache für die Lieferverweigerung der Unternehmen ES Guss – Getriebeteile – und Car Trim – Sitzbezüge – besteht Unklarheit. Die sächsischen Unternehmen haben sich bislang nicht dazu geäußert. Außenstehende Beobachter der bizarren Auseinandersetzung mit dem mächtigen Konzern in Wolfsburg vermuten Unstimmigkeiten über ein ganz anderes, noch ausstehendes  Lieferprojekt.

Weiterlesen...

 

Heute im Niedersächsischen Landtag:

Jan-Christoph Oetjen (FDP): Wegfall der Bannmeile ist geschichtsvergessen

Mittwoch 17. August 2016 - Hannover (wbn). Abschwächung der juristischen Folgen für Verstöße gegen das Vermummungsverbotes, Aufhebung der Bannmeile am Landtag - die FDP-Opposition im Niedersächsischen Landtag stellt sich quer. Der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Jan-Christoph Oetjen, lehnt die Pläne der rot-grünen Landesregierung zur Änderung des Versammlungsgesetzes in weiten Teilen ab.

Er kritisiert vor allem das Vorhaben, Verstöße gegen das Vermummungsverbot künftig nur noch als Ordnungswidrigkeit zu ahnden sowie die geplante Aufhebung der Bannmeile. „Es wird immer so getan, als könne niemand innerhalb der Bannmeile demonstrieren. Aber das ist falsch. Mit dem Einverständnis des Landtagspräsidiums ist das auch heute schon möglich – und es wurde auch schon mehrfach erlaubt. Deshalb sehe ich überhaupt keine Notwendigkeit dafür, die Gesetzeslage zu ändern“, so Oetjen.

Weiterlesen...

 

A2 Richtung Berlin:
Anschlussstellen zwischen Hannover/West und Hannover-Ost ab Freitag gesperrt

Mittwoch 17. August 2016 - Hannover (wbn). Autofahrer aufgepasst: Für die Fahrbahnerneuerung auf der A2 zwischen dem Autobahndreieck Hannover/West und dem Autobahnkreuz Hannover-Ost werden ab Freitag, 18 Uhr in Fahrtrichtung Berlin die Auf- und Abfahrten der dazwischen gelegenen Anschlussstellen Langenhagen, Hannover Bothfeld und Hannover Lahe sowie des Autobahnkreuz Buchholz gesperrt.

Die Sperrungen dauern voraussichtlich bis zum Montagmittag an – allein die Anschlussstelle Bothfeld wird noch bis einschließlich 26. August nicht genutzt werden können.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE