Live aus den Trauerfeierlichkeiten

Zum Abschied erklingt die Weserbergland-Melodie aus der Region, für die er gestorben ist: Bewegender Abschied von Rüdiger Butte

Hameln (wbn). Mit großer Betroffenheit haben Ministerpräsident Stephan Weil und zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens von dem Hameln-Pyrmonter Landrat, früheren LKA-Chef und Menschen Rüdiger Butte Abschied genommen.

"Es ist nicht wahr, es ist unfassbar", schildert in sichtlich bewegten Worten auch der Emmerthaler Gemeindebürgermeister und politische Weggefährte Andreas Grossmann stellvertretend für viele Kollegen aus der Kommunalpolitik die Empfindungen des Abschiednehmens von Rüdiger Butte. Die SPD-Unterbezirksvorsitzende Gabriele Lösekrug-Möller würdigte parteiübergreifend die politischen Verdienste und betonte, Rüdiger Butte sei "ein Landrat für alle" gewesen und habe Verantwortung übernommen.

Zur Live-Übertragung mit gleichzeitiger Aufzeichnung hier klicken: http://www.ustream.tv/channel/wbn-live-news

 

Fortsetzung von Seite 1

Er habe zudem immer zwischen Person und Sache unterschieden und sei zu tragfähigen Kompromissen bereit gewesen. Ausschnitte aus der Trauerfeier mit der Ansprache von Ministerpräsident Stephan Weil werden derzeit von den Weserbergland-Nachrichten.de übertragen. An dem Trauerakt haben mehr als 1200 Gäste teilgenommen. Darunter auch zahlreiche Angehörige der Polizei, der Feuerwehren und des Deutschen Roten Kreuzes aus dem Weserbergland.

Zur Live-Übertragung mit gleichzeitiger Aufzeichnung hier klicken:
http://www.ustream.tv/channel/wbn-live-news