Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




"Überfall Geld her..." - Täter ist ziemlich jung

 

Bewaffneter Banküberfall auf Volksbank-Hauptstelle! Kassiererin steht noch unter Schock

 

Nienburg (wbn). Bewaffneter Banküberfall auf eine Volksbank-Hauptstelle! Heute nachmittag hat ein maskierter Täter die Hauptstelle der Volksbank Nienburg in der Hafenstraße überfallen.

 

Der relativ junge Mann erbeutete unter Vorhalt einer Schusswaffe einen noch nicht feststehenden Geldbetrag und flüchtet unerkannt. Kurz vor 16.00 Uhr betritt der Räuber die Volksbank durch den Hintereingang. "Im Kassenbereich bedroht er die Kassiererin mit einer Waffe und fordert mit den Worten "Überfall Geld her" die Herausgabe von Bargeld", so Polizeipressesprecherin Gabriela Mielke. Die 49-Jährige Mitarbeiterin händigt Bargeld in noch unbekannter Höhe aus und der Täter flüchtet zu Fuß durch den Hintereingang über die dortigen Parkdecks in Richtung Bürgermeister-Stahn-Wall.

Weiterlesen...

 

Doppelt so schnell wie erlaubt - da griffen die Beamten zum Mittel der Entschleunigung

Proberitt mit 180 PS und 200 Stundenkilometer durch das Weserbergland - die Polizei hatte Mühe dem Biker hinterherzukommen

Nienburg (wbn). Tolle Probefahrt, super Beschleunigung und geile Geschwindigkeit – Lappen weg!

Der 41-jährige Biker aus Hannover, der ein 180 PS starkes Motorrad mal eben bei einer „Probefahrt“ in der Gemarkung Linsburg ausgetestet hat, ist jetzt voraussichtlich erst einmal „probeweise“ den Führerschein los. Für wahrscheinlich drei Monate.

Weiterlesen...

 

Üble Masche wird aus dem Raum Nienburg gemeldet

 

Der miese "Enkel-Trick" taucht wieder im Weserbergland auf - doch drei Seniorinnen durchschauten die Betrüger

 

Nienburg (wbn). Der alte "Enkel-Trick" funktioniert noch immer. Am Montag haben sie es im Weserbergland wieder versucht! Gegenüber drei Seniorinnen aus Steyerberg, Leese und Hoya gaben sich unbekannte Anrufer als Enkel aus und versuchten, die Frauen um ihr Geld zu bringen!

 

"Glücklicherweise blieb es in allen Fällen beim Versuch", erklärt Polizeisprecherin Gabriela Mielke, "da sich die älteren Frauen nicht auf die Anrufer einließen". Der männliche Anrufer gab sich jedes Mal als Enkel aus, klagte über eine finanzielle Notlage und bat dringend um 10.000 Euro. Die potentiellen Opfer reagierten richtig, ließen sich nicht darauf ein und informierten einen Angehörigen beziehungsweise die Polizei. "Wir können nur immer wieder vor den sogenannten Enkeltrickbetrügern warnen", so die Pressesprecherin.

Weiterlesen...

 

Zufallsentdeckung eines Spaziergängers

 

Endstation Güllesilo: Jetzt erfuhr die Kripo wo Automatenknacker ihre Beute zur "Endlagerung" gebracht haben

 

Nienburg (wbn). Jetzt weiß die Kripo wenigstens wo im Landkreis Nienburg komplett geklaute Zigarettenautomaten landen: Im Güllesilo. Jetzt sucht die Polizei verstärkt nach der Tätergruppe im Weserbergland.

 

 Immer wieder beschäftigen Komplettdiebstähle von Zigarettenautomaten die Nienburger Polizei. Allein im vergangenen halben Jahr sind im Landkreis Nienburg zehn Automaten abhanden gekommen. Die Diebe sind in der Regel mit Kleintransportern unterwegs, um die gewichtige Beute abzutransportieren. An abgelegenen Orten werden die Automaten aufgebrochen, geplündert und zurückgelassen. Eine bislang noch unbekannte Tätergruppe entsorgte ihr Diebesgut in einem Güllesilo am Bahnweg in Langendamm.

 

(Zum Bild: Brutal aus der Verankerung gerissen, fortgeschleppt und aufgebrochen oder aufgeschweißt: Zigarettenautomaten und Firmentresore. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Niemand weiß warum

Raubvogel greift friedlichen Jogger an - blutende Wunde am Kopf

Nienburg (wbn). Es muss ihm wie in Hitchcocks Psychothriller „Die Vögel“ vorgekommen sein. Ein Jogger drehte auf einem Sportplatz seine Runden. Da wurde er unvermittelt von einem Greifvogel angegriffen. Das Federvieh liess nicht locker.

Der Vorfall hatte sich gestern gegen 16 Uhr auf dem Sportplatz der Berufsbildenden SchulenNienburg ereignet und wurde heute morgen der Polizei gemeldet. Diese hatte soetwas auch noch nicht gemeldet bekommen.

Weiterlesen...

 

Tankstellenräuber kam mit Sonnenbrille und Kapuzenpulli

 

Tankstellenüberfall - Täter bedroht 22-Jährige mit dem Küchenmesser

 

Nienburg (wbn). Zur Mittagszeit des Pfingstsonntag hat ein bislang unbekannter Täter die Tankstelle in der Hannoverschen Straße in Nienburg überfallen.

 

Polizeisprecherin Gabriela Mielke schildert den Vorgang wie folgt: „Unter Vorhalt eines Messer erbeutet der Räuber einen noch unbekannten Bargeldbetrag. Kurz vor 13.00 Uhr betritt der Unbekannte den Verkaufsraum und begibt sich zum Tresen. Der Täter droht mit einem Küchenmesser und fordert mit den Worten "Geld her" die Herausgabe des Bargeldes.

Weiterlesen...

 

Drei Verletzte und 24.000 Euro Gesamtschaden

 

Blaulichtfahrt mit Crash: Polizeiwagen durchfährt Hecke und landet am Baum - Golffahrer wollte abbiegen

 

Nienburg/Müsleringen (wbn). Crash bei Einsatzfahrt: Am frühen Abend des Pfingstmontags kommt es auf der Bundesstraße 215 am Ortseingang Müsleringen zu einem Verkehrsunfall mit einem im Einsatz befindlichen Streifenwagen. Drei Verletzte und zweimal Totalschaden sind die Bilanz.

 

Gegen 18.15 Uhr befindet sich der Streifenwagen auf einer Einsatzfahrt auf der B 215 aus Stolzenau kommend in Richtung Müsleringen. Die eingesetzten Beamten der Polizei Stolzenau sind auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall und haben das Blaulicht eingeschaltet. Vor dem Ortseingang Müsleringen setzt der Polizeiwagen zum Überholen eines Golfs an. Auf gleicher Höhe fährt der Golffahrer nach links, um in eine Zufahrt einzubiegen.

Weiterlesen...

 

Sachschaden bis zu 300.000 Euro

 

70-Jährige bei Wohnhausbrand leicht verletzt - War es die Kühltruhe?

 

Nienburg/Suthfeld/Riehe (wbn). Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Riehe (Kreis Nienburg). War es die defekte Kühltruhe? Jedenfalls schlagen der Hauseigentümerin Flammen aus dem Abstellraum entgegen, in dem die Truhe steht.

 

Die 70-Jährige wird dabei leicht verletzt und kann sich ebenso wie die Mitbewohner ins Freie retten. Obwohl mehrere Feuerwehren rasch am Brandort sind, entsteht ein Schaden bis zu 300.000 Euro. Hier der Polizeibericht: In den frühen Abendstunden des gestrigen Montags kommt es aus bislang ungeklärter Ursache zum Brand eines Mehrfamilienhauses im Suthfelder Ortsteil Riehe. Durch das Feuer wird die Hauseigentümerin leicht verletzt und ein geschätzter Schaden von 150.000 bis 300.000 Euro verursacht.

Weiterlesen...

 

Welche Tragödie steckt dahinter? Hinweise auf einen Vermissten, der seit zehn Jahren gesucht wurde

 

Menschenknochen, Stoff-Fetzen - Jäger machen mitten im Wald eine schreckliche Entdeckung

 

Bergkirchen/Stadthagen (wbn). Welche Tragödie steckt dahinter? Ein vermisster Pflegeheimbewohner ist nach zehn Jahren tot aufgefunden worden. Jäger fanden seine sterblichen Überreste mitten im Wald – nur einen Kilometer von dem Pflegeheim in Bergkirchen entfernt. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen war der Mann nicht gefunden worden. Anhand von DNA-Analysen erhielten die Angehörigen traurige Gewissheit.

 

Vor fast 10 Jahren, am 6. Oktober 2000, meldeten Mitarbeiter eines Pflegeheimes in Bergkirchen bei der Polizei einen ihrer Bewohner als vermisst. Sofort wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet - die nähere und auch weitere Umgebung wurde abgesucht. Zur Unterstützung wurden auch Polizeihunde und der Hubschrauber eingesetzt. Leider erbrachten die Suchmaßnahmen nicht den erhofften Erfolg.  Fast 10 Jahre danach herrscht nun traurige Gewissheit für die Angehörigen. Der Vermisste ist tot.  Am 29. November 2009 fand ein Jäger in ca. 1 km Entfernung zum Pflegeheim mehrere menschliche Knochen. An der Fundstelle, mitten im Waldgebiet Düdinghäuser Berg und abseits von irgendwelchen Wegen, konnten bei einer polizeilichen Nachsuche auch noch Bekleidungsstücke entdeckt werden.

Weiterlesen...

 

Polizei sucht Zeugen der dreisten Tat

Wer hat die leckeren Steaks von der Weide geklaut? Sieben Galloway-Rinder werden seit Anfang Mai vermisst

Nienburg/Stolzenau (wbn). So was gibt’s sonst nur in den klassischen Western. Viehdiebe klauen eine ganze Rinderherde. Doch der wilde Westen scheint nicht weit zu sein im Raum Nienburg.

Da verschwanden nämlich zum 1. Mai sieben hochwertige Galloway-Rinder von der großflächigen Weide an der Kreuzung Kreisstraße 62/Bundesstraße 6. Der Besitzer staunte nicht schlecht und hat umgehend die Polizei alarmiert. Die männlichen schwarzen Tiere sind ausgewachsen und „relativ zahm“. Ein Rind wiegt 600 Kilogramm und hat einen Wert von gut 1.600 Euro.

Weiterlesen...

 

Die junge Tochter hatte das Nachsehen

Einbrecher klauen das Konfirmationsgeld - ungebetene Gäste kamen übers Wochenende

Nienburg (wbn). Da war das Konfirmationsgeld weg! Bislang unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Bewohner eines Wohnhauses um im Verlauf des Wochenendes einzubrechen.

Die Täter überkletterten den Zaun und suchten die Terrasse des Gebäudes im Händelweg auf. Nach Aufhebeln der Tür verschafften sich die Unbekannten Zutritt und durchsuchten die Räume. Augenscheinlich hatten es die Einbrecher auf Bargeld abgesehen. Neben den Geldbeträgen aus Spardosen fiel den Dieben auch das Konfirmationsgeld der Tochter in die Hände.

 
Weitere Beiträge...

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE