Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Polizei erhebt Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung

Ein 36-Jähriger hat mit Gaspistole auf jungen Mann geschossen

Mittwoch 27. Oktober 2021 - Minden (wbn). Der Einsatz einer Gaspistole beschäftigt die Polizei in Minden.

Ein 36 Jahre alter Mann habe nach Angaben einer Gruppe junger Leute mit der Pistole geschossen und einen Siebzehnjährigen mit einer Gummikugel am Bein verletzt. Die Polizei stellte bei dem Mann neben der Gaspistole auch einen Schlagring und Cannabis sicher.

Fortsetzung von Seite 1
Der Tatverdächtige gab an sich lediglich gegen die Gruppe von fünf jungen Männern in Notwehr verteidigt zu haben.
Die Polizei nahm den Mindener jedoch in Gewahrsam weil er in Gegenwart der Beamten den jungen Leuten „mit Konsequenzen“ drohte.
Nachfolgend der Polizeibericht: „Seit dem Wochenende ermittelt die Polizei gegen einen 36-jährigen Mann aus Minden wegen gleich mehrerer Delikte. So sieht sich der Mindener den Vorwürfen einer gefährlichen Körperverletzung sowie Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ausgesetzt.

Die Polizei erhielt am Samstag gegen 23.10 Uhr einen Hinweis auf eine Schlägerei

unter Beteiligung mehrerer Personen an der Kreuzung Ringstraße/Stiftsallee. Im

Verlauf des Einsatzes konnte ermittelt werden, dass es offenbar zuvor auf der

Stiftstraße zu einem Zusammentreffen einer fünfköpfigen Gruppe junger Leute im

Alter von 17 und 18 Jahren und dem 36-Jährigen gekommen war. Das Quintett gab

gegenüber den Polizisten an, dass sie zu Fuß in Richtung der Innenstadt gegangen

wären, als ihnen der 36-Jährige per Fahrrad entgegengekommen sei. Als im

Vorbeifahren eine ihrer Flaschen zu Bruch gegangen sei, habe man den Radfahrer

lautstark zur Rede stellen wollen. Der habe dann unvermittelt eine Pistole

gezogen und damit mehrfach geschossen. Wie sich anschließend herausstellte,

wurde ein 17-Jähriger offenbar durch eine Gummikugel am Bein getroffen und

leicht verletzt.

 

Bei dem 36-Jährigen fanden die Einsatzkräfte neben einer Gaspistole noch einen

Schlagring, ein Messer sowie eine geringe Menge an Cannabis. Der Mann schilderte

den Vorfall aus seiner Sicht und berichtete, dass er zunächst seitens der Gruppe

mit Schlägen attackiert worden sei. Dabei soll einer der Heranwachsenden einen

Schlagstock benutzt haben. Daraufhin habe er zur Verteidigung mit der Gaspistole

in die Luft geschossen. Da der Mindener im Beisein der Polizisten dem Quintett

mit Konsequenzen drohte, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam."

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE