Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 


 



Beim Ausflug mit der Schulklasse:
Kinder finden verrostete Kalaschnikow im Wald

Donnerstag 21. April 2016 - Göttingen (wbn). Diese Plastiktüte hatte es in sich! Kinder einer Schulklasse haben in Göttingen ein in eine Tragetasche eingewickeltes Sturmgewehr des Typs AK 47 gefunden – dazu mehrere hundert Schuss Munition!

Beruhigend jedoch: Der Zahn der Zeit hat offenbar schon so an dem Gewehr genagt, dass es nicht mehr für den erneuten Gebrauch hätte hergerichtet werden können. Die Polizei geht davon aus, dass es schon über Jahrzehnte hinweg in dem Wald gelegen hat. Die Kalaschnikow wurde sichergestellt und soll nun vernichtet werden.

(Zum Bild: Dieses Sturmgewehr aus sowjetischer Produktion fanden die Kinder im Wald, dazu etwas passende Munition. Die ungewöhnliche Fundsache wird jetzt vernichtet. Foto: Polizei)

 

Fortsetzung von Seite 1

Nachfolgend der Polizeibericht aus Göttingen:

„Kinder einer Schulklasse haben gestern Mittag (20.04.2016) in einem Waldgebiet oberhalb der Springstraße ein in eine Plastiktüte eingewickeltes Sturmgewehr "AK 47" (Kalaschnikow) mit Magazin und mehreren Schuss Munition gefunden.

Die Waffe wies starke Verrottungserscheinungen und Erdanhaftungen auf, etliche Kleinsttiere hatten sich eingenistet. Eine Liegezeit von Jahrzehnten scheint wahrscheinlich. Das Schloss der Waffe ist festgerostet und ein Wiederherstellen der Gebrauchsfähigkeit der Waffe scheint auf den ersten Blick eher unwahrscheinlich.

Die Waffe wurde von der Polizei sichergestellt und wird später der sachgerechten Vernichtung zugeführt.“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE