Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 






Sparkasse Hameln-Weserbergland


Jetzt mit 19:7-Punkten auf Rang 4 der Tabelle

Blomberger Glücksgefühle bei einem furiosen Start gegen die Bensheim/ Auerbach-Flames

Samstag 16. Januar 2021 - Bensheim / Blomberg (wbn). Mit einem Traumstart hat die HSG Blomberg-Lippe am Samstagabend den Weg zu einem weiteren zweifachen Punktgewinn geebnet.

Beim Auswärtsspiel gegen die Bensheim/ Auerbach Flames siegte der lippische Handball-Bundesligist am 15. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen letztendlich verdient mit 24:31 (11:15).

Fortsetzung von 'Seite 1
334 Kilometer reisten die Blombergerinnen am Samstag in den Süden Hessens, wo HSG-Trainer Steffen Birkner in der Weststadthalle der HSG Bensheim/Auerbach Flames erneut ein „Spiel auf Augenhöhe“ prophezeite. Die lange Reise schien den Spielerinnen aus der Nelkenstadt jedoch nicht in den Knochen zu stecken. Sie erwischten den klar besseren Start in die Begegnung. Die Blomberger Torfrau Melanie Veith parierte den ersten Wurf des Heimteams, schaltete blitzschnell und setzte Kapitänin Laura Rüffieux mit einem langen Pass mustergültig in Szene. Diese ließ sich nicht zweimal bitten und markierte den ersten Treffer des Abends. Auch in den kommenden Minuten drückte der Blomberger HSG-Express weiter mächtig aufs Tempo.
Marie Michalczik, welche nach ihrem starken Auftritt gegen Bad Wildungen wieder in der Startformation zu finden war, sorgte nach 14 Minuten mit einem sehenswerten Treffer zum 4:8 für die erste deutlichere Führung. Wenig später sah sich Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm dazu gezwungen, die erste Auszeit des Spiels zu nehmen. Ihre Anweisungen verpufften jedoch zunächst wie Worte im Wind. Die erneut starke HSG-Spielmacherin Nele Franz nutzte jede noch so kleine Lücke in der Abwehr der Hausherrinnen zum Durchbruch, erzwang auf diese Art und Weise viele Siebenmeter und verwandelte diese in gewohnt sicherer Manier. Ann Kynast sorgte nach 22 Minuten mit ihrem Treffer zum 4:13 bereits für eine scheinbar komfortable 9-Tore-Führung.
Dass Birkner mit seiner Einschätzung vor dem Spiel nicht gänzlich falsch liegen sollte, zeigte sich jedoch in der Folge: Die Ahlgrimm-Schützlinge minimierten ihre Fehleranzahl, stellten eine starke Abwehr und kämpften sich Tor für Tor zurück in die Begegnung. Bis zur Halbzeit gelang es den Flames, angetrieben von einer stark aufspielenden Alicia Soffel, den Rückstand auf 11:15 zu minimieren.

Nach Wiederbeginn zeigte sich das Team der HSG Blomberg-Lippe jedoch wenig beeindruckt von der vorangegangenen Aufholjagd der Bensheimerinnen. Souverän verteidigten sie ihren Vorsprung und ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel an einem Auswärtssieg aufkommen. Als Flames-Spielerin Lisa Friedberger in der 53. Spielminute zum 21:24 verkürzte, sorgten Franz und Michalczik mit den Treffern zum 21:25 und 21:26 postwendend für die Antwort und die Vorentscheidung. Als die Flames anschließend auf eine offene Deckung umstellten, bestrafte die HSG die vielen Freiräume und schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. Beste Werferinnen auf Seiten der HSG Blomberg-Lippe waren Nele Franz mit zehn und Marie Michalczik mit neun Treffern.

„Mein Team und ich sind hier heute mit riesigem Respekt hergefahren und ich bin sehr froh, dass wir am Ende als Sieger vom Feld gehen konnten. Wir sind sehr gut in die Begegnung gestartet, hatten dann leider zum Ende der zweiten Halbzeit einen Bruch im Spiel. Bensheim hat in dieser Phase sehr gut verteidigt und mein Team hat keine guten Lösungen gefunden. Uns war aber klar, dass das hier ein enges Duell wird. Letztendlich hat meine Mannschaft sich aus dieser schwierigen Phase beeindruckend befreit und souverän zwei weitere Punkte eingefahren“, hatte HSG-Trainer Birkner nach Spielende wenig zu beanstanden.

Mit dem  Sieg beißen sich die Lipper weiter im oberen Tabellendrittel fest, stehen nun mit 19:7-Punkten auf Rang 4 der Tabelle. Bensheim/Auerbach steht mit sieben Siegen und fünf Niederlagen nun auf Tabellenrang 9. Weiter geht es für die HSG Blomberg-Lippe nächste Woche am Samstag. Zum Start der Rückrunde empfangen die Nelkenstädterinnen am 23. Januar ab 16:30 Uhr Frisch Auf Göppingen in der Halle an der Ulmenallee (live auf www.lz.de/hsg).

Tore für die HSG: Franz (10/5), Michalczik (9), Rüffieux (5), Kynast (4), Agwunedu (2), van Wingerden (1)

Tore für Bensheim: Soffel (8), Hurst (5), Stuttfeld (3), Dekker (2), Friedberger (2/1), Niewiadomska (1)

 



 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE