Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Beamer-Botschaft auf dem Kühlturm: „Kernkraft einschalten, Putin abschalten“

Pro-Kernkraftaktivisten fordern die Wiederinbetriebnahme des Atomkraftwerks in Grohnde

Freitag 20. Mai 2022 - Grohnde (wbn). Das zur Jahreswende abgeschaltete Atomkraftwerk in Grohnde wieder anschalten?

Sechs internationale Pro-Atomkraft-Aktivisten haben gestern Abend die Botschaft „Kernkraft einschalten, Putin abschalten“ auf einen der Kühltürme des zu Jahresbeginn still gelegten Atomkraftwerkes im Weserbergland gebeamt.

Weiterlesen...

 

Hier fand das sogenannte "Reichserntedankfest" statt

Landräte haben den Dokumentations- und Lernort Bückeberg in Emmerthal besichtigt

Donnerstag 5. Mai 2022 – Emmerthal / Hameln (wbn). Sie waren zutiefst beeindruckt: Drei Landräte haben gestern den Dokumentations- und Lernort Bückeberg in Emmerthal besichtigt.

Gemeinsam mit den Landräten Michael Schünemann aus Holzminden, Detlev Kohlmeier aus Nienburg und Prof. Dr. Hubert Meyer, dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied des Niedersächsischen Landkreistags hat Landrat Dirk Adomat gestern den kürzlich fertiggestellten Dokumentations- und Lernort Bückeberg besucht.

Weiterlesen...

 

Bei wiederkehrenden Prüfungen erkannt

Umweltministerium über Defekt an Brandschutztüren im Kernkraftwerk Grohnde informiert worden

Donnerstag 28. April 2022 - Grohnde / Emmerthal (wbn). Defekt an mehreren Brandschutztüren im seit Jahresbeginn abgeschalteten Atomkraftwerk Grohnde.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz als die zuständige atomrechtliche Aufsichts- und Genehmigungsbehörde ist von der Betreiberin des Kernkraftwerks Grohnde (KWG) fristgerecht über ein Ereignis gemäß Atomrechtlicher Sicherheitsbeauftragten- und Meldeverordnung (AtSMV) nach Kriterium N (normal) 2.1.2 (INES 0) informiert worden.

Weiterlesen...

 

Abschluss der Schallmessungen im Windpark Emmerthal

Landkreis-Umweltamt versichert: Windenergieanlagen in Emmerthal  halten Richtwerte ein

Freitag 4. Februar 2022 - Emmerthal (wbn). Sind die Windräder in Emmerthal zu laut? Dieser Frage ist das Umweltamt des Landkreises Hameln-Pyrmont nachgegangen.

Nunmehr liegt die Auswertung vor. Der Landkreis Hameln-Pyrmont teilt mit:  „Die Ergebnisse der Schallmessungen haben ergeben, dass die Anlagen im Windpark Emmerthal genehmigungskonform betrieben werden und an den Immissionsorten – Messpunkten - in Grohnde und im Bereich von Kirchohsen, jeweils in Mitwindrichtung gemessen, keine unzulässigen Geräuschimmissionen ankommen.“

Weiterlesen...

 

Wegen Arbeiten an der Steinschlagschutz-Vorrichtung

Fahrzeugverkehr auf der B83 am Ohrberg vorübergehend einspurig

Mittwoch 5. Januar 2022 - Emmerthal (wbn). Auf der Bundesstraße 83 zwischen Ohr und Klein Berkel im Bereich der Stützwand am „Ohrberg-Park" ist von Montag, 10. Januar, bis Ende des Monats mit Behinderungen zu rechnen.

Grund sind notwendige Grünschnitt- und Beräumungsarbeiten an der Steinschlagschutz-Vorrichtung. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Weiterlesen...

 

Drei Notfallseelsorger vor Ort

Furchtbarer Arbeitsauftakt im neuen Jahr: 56-Jähriger aus Börry kommt an seinem Traktor ums Leben

Montag 3. Januar 2022 - Börry (wbn). Schrecklicher Auftakt im neuen Jahr: Tödlicher Unfall auf einem Feldgrundstück am Rhienfeld in Börry.

Ein 56 Jahre alter Mann aus Börry hat heute bei Arbeiten an seinem mit einem Anbaugerät versehenen Traktor tödliche Verletzungen erlitten. Die näheren Umstände sind noch unklar.

Weiterlesen...

 

Aktivisten haben symbolisch den Hebel umgelegt

Pünktlich zur Jahreswende: AKW Grohnde ist für immer vom Netz gegangen!

Samstag 1. Januar 2022 - Grohnde (wbn). Wie versprochen pünktlich zum Jahreswechsel: Das Atomkraftwerk Grohnde ist vom Netz gegangen!

Kernkraftgegner haben symbolisch in Sichtweite zum AKW Grohnde einen Hebel umgelegt und ihren Spaß gehabt. Darauf haben sie seit 36 Jahren gewartet. Rund 100 Aktivisten haben sich in einer friedlichen Kundgebung an der Zufahrtsstraße eingefunden und den Countdown eingeläutet.

Weiterlesen...

 

Und dann gehen die Solarleuchten an...

Am letzten Abend im alten Jahr: Trommel-„Countdown“ der Atomkraftgegner zur Abschaltung des Kernkraftwerkes in Grohnde

Donnerstag 23. Dezember 2021 - Grohnde / Emmerthal (wbn). Mit einem Trommel-„Countdown“ im Sekundentakt begleiten die Atomkraftgegner und Atomkraftgegnerinnen die endgültige Abschaltung des Atomkraftwerkes in Grohnde am letzten Tag des alten Jahres.

In Sichtweite des Kernkraftwerkes soll diese „Abschiedsparty“ der besonderen Art ab 23 Uhr hinter dem Ortsausgang von Kirchohsen gefeiert werden.

Weiterlesen...

 

Als Dankeschön an die Region

Atomkraftwerk Grohnde verabschiedet sich mit Botschaften an den Kühltürmen

Montag 13. Dezember 2021 - Grohnde (wbn). Coole Botschaften an den Kühltürmen im Kernkraftwerk Grohnde.

Ende Dezember wird das Kernkraftwerk Grohnde (KWG) seinen Leistungsbetrieb nach fast 37 Jahren einstellen. Mit einer außergewöhnlichen Aktion verabschiedet sich das Kraftwerk an der Weser als bedeutender Stromerzeuger und bedankt sich bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bei den Nachbarinnen und Nachbarn und seinen Servicefirmen: In der Woche vom 13. bis 17. Dezember werden täglich zu festen Zeiten verschiedene Botschaften an einen der beiden Kühltürme projiziert.

Weiterlesen...

 

Es geht um den Sozialtarifvertrag für das Sicherheitspersonal

Heute Mittag Kundgebung am Kernkraftwerk in Grohnde

Dienstag 7. Dezember 2021 - Grohnde (wbn). Heute Mittag erfolgt eine Kundgebung am Atomkraftwerk in Grohnde.

Es geht um den Sozialtarifvertrag für das Wachpersonal am Kernkraftwerk. Das Kernkraftwerk Grohnde (KWG) geht zum Monatsende vom Netz. Die Beschäftigten in der Bewachung fordern einen sogenannten Sozialtarifvertrag, um rückbaubedingtem Personalabbau zu begegnen.

Weiterlesen...

 

Am 31. Dezember endet der Betrieb / Umweltminister Olaf Lies vor Ort

Mit Kernkraftwerk Grohnde sind mehr als 400 Millionen Tonnen CO2 eingespart worden

Donnerstag 2. Dezember 2021 - Grohnde (wbn). Der Blickwinkel auf das Kernkraftwerk Grohnde einmal aus ganz anderer Sicht: Mit dem Betrieb des Kernkraftwerks Grohnde sind mehr als 400 Millionen Tonnen CO2 eingespart worden, die bei einer Verstromung durch Kohle- und Gaskraftwerke stattdessen entstanden wären. Dies wurde bei einem Besuch von Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies deutlich.

Das Kernkraftwerk Grohnde (KWG) wird am 31. Dezember 2021 endgültig seinen Betrieb einstellen. Diese bevorstehende Abschaltung nahm der Niedersächsische Umwelt- und Energieminister, Olaf Lies, zum Anlass, das Kraftwerk zu besuchen.

(Zum Bild: Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies im Kernkraftwerk Grohnde. Foto: Umweltministerium)

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE