Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Unison MUSIC vs. WAR

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 






Sparkasse Hameln-Weserbergland


Dem 28-Jährigen werden mehr als 50 Straftaten zugerechnet

Zwei Frauen haben ihn überführt: Ein "Schnapp"-Schuss mit dem Handy - und der Einbrecher wurde geschnappt

Freitag 12. Mai 2023 - Bad Münder (wbn). Zwei aufmerksame Frauen haben dazu beigetragen, dass ein lang gesuchter Straftäter endlich dingfest gemacht werden konnte.

Mehr als 50 Straftaten gehen auf das Konto des 28-Jährigen. Geistesgegenwärtig haben sie ein Handyfoto gemacht als er gewaltsam in ein verlassenes Haus in Bad Münder eindringen wollte.

Fortsetzung von Seite 1
Er versuchte an dem Gebäude am Laurentiusweg in Bad Münder eine Tür einzutreten. Die Zeuginnen alarmierten die Polizei, die anhand des Beweisfotos den inzwischen geflüchteten Täter im Stadtgebiet festnehmen konnte.
Der Osteuropäer ohne festen Wohnsitz war für die Polizei im Weserbergland kein Unbekannter:  Hausfriedensbruch, Ladendiebstahl, tätliche Angriffe und Widerstände gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sind ihm bereits zur Last gelegt worden. Jetzt endlich sitzt er in Haft.
Nachfolgend der Polizeibericht: „Die Liste der Straftaten, die einem 28-jährigen Mann vorgeworfen werden, ist inzwischen lang. Allein in den letzten zwei Jahren, in der er bereits mehrere Monate in Haft saß, sind über 50 Straftaten aus den Deliktsbereichen Hausfriedensbruch, Ladendiebstahl, tätliche Angriffe und Widerstände gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz bei der Polizei im Landkreis Hameln/Pyrmont registriert worden.

Inzwischen wurde vom Amtsgericht Hameln ein Haftbefehl gegen den Mann aus Osteuropa ausgestellt, der sich als Wohnungsloser hauptsächlich im Stadtgebiet Bad Münder aufhielt.

Am gestrigen Donnerstag gegen 14:10 Uhr wurde er von zwei Frauen dabei beobachtet, wie er versuchte, in Bad Münder in ein verlassenes Haus am Laurentiusweg einzudringen. Nachdem er mit einem Stein eine Fensterscheibe zerstörte, probierte er anschließend, eine Tür aufzutreten.

Während die Zeuginnen die Polizei informierten und zuvor ein Handyfoto vom Eindringling machten, flüchtete der Täter zu Fuß. Durch das Handyfoto konnte der mutmaßliche Einbrecher schnell von den eingesetzten Streifenwagenbesatzungen identifiziert werden und gezielt nach dem polizeibekannten Mann suchen. Nach kurzer Fahndung wurde der Gesuchte von der Polizei Bad Münder im Stadtgebiet ausfindig gemacht und vorläufig festgenommen.

Während der Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand, trat nach den Beamten und versuchte diese anzuspucken. Auch während der anschließenden Fahrt zum Amtsgericht Hameln setzte der Festgenommene sein aggressiven Verhalten fort und beleidigte im Gerichtssaal sowohl die vorsitzende Richterin als auch seinen Pflichtverteidiger.

Nach der richterlichen Verkündung des Haftbefehls wurde der 28-Jährige einer Justizanstalt übergeben.“

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE