Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Polizei ermittelt möglichen Zusammenhang
Schwerer Unfall bei Hemmendorf: Wer kann Hinweise auf das giftgrüne Auto geben?

Donnerstag 11. September 2014 - Hemmendorf (wbn). Neue Erkenntnisse der Salzhemmendorfer Ermittler zum schweren Autounfall am 30. August auf der Bundesstraße 1 bei Hemmendorf: Nach Zeugenvernehmungen ist jetzt ein grüner Kleinwagen in den Fokus der Beamten geraten, der das Unfallfahrzeug zuvor geschnitten haben könnte.

Bei dem Crash war ein Mercedes in den Straßengraben geraten und hatte sich überschlagen. Drei Insassen (14 und 23) wurden leicht verletzt, die Fahrerin (41) musste in eine Klinik geflogen werden. Die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich jetzt auf den „giftgrünen“ Wagen, dem die 41-Jährige ausgewichen sein könnte, weil er ihr auf ihrer Spur entgegenkam. Bei dem Fahrzeug, das seine Fahrt Richtung Hildesheim fortsetzte, könnte es sich um einen Fiat oder Twingo gehandelt haben, heißt es.

(Zum Bild: Möglicherweise nach einem Ausweichmanöver hatte sich die Mercedes-A-Klasse überschlagen – die Fahrerin kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Foto: Polizei)

 

 

Fortsetzung von Seite 1

Die Farbe des Wagens soll auffällig gewesen sein. Weil es zu keiner Kollision gekommen ist, dürfte er unbeschädigt sein. Nach Angaben der Polizei ist das Fahrzeug „der Hemmendorfer Bevölkerung schon öfters aufgefallen“, sodass es einen örtlichen Bezug zum Bereich Salzhemmendorf/Coppenbrügge geben könnte.

Wer ein solches Fahrzeug kennt, wird gebeten sich bei der Polizeistation Salzhemmendorf zu melden, Telefon (0 51 53) 51 22.

 

Nachfolgend der Polizeibericht aus Hameln:

„Am Samstag, 30.08.2014, gegen 10:20 Uhr geriet ein mit 3 Personen besetzter A-Klasse Daimler auf der Bundesstraße 1 zwischen Hemmendorf und Marienau zunächst nach rechts von der Fahrbahn. Beim Gegenlenken nach links schleuderte der Daimler in einen Straßengraben und überschlug sich. 3 Insassen wurden verletzt, die schwer verletzte Fahrzeugführerin musste mit einem Rettungshubschrauber in eine hannoversche Klinik geflogen werden.

Ermittlungen der Polizeistation Salzhemmendorf und inzwischen durchgeführte Zeugenvernehmungen ergaben, dass eine mögliche Verursachung durch einen unbekannten grünen Pkw nicht ausgeschlossen werden kann. Es verdichten sich die Hinweise darauf, dass dieser dem Daimler entgegenkommende grüne Pkw sich seinerseits auf dem Gegenfahrstreifen befunden haben soll und dadurch das Ausweichlenkmanöver der 41-Jährigen ausgelöst hatte.

Bei dem grünen Pkw, der seine Fahrt in Richtung Hildesheim fortsetzte, könnte es sich um einen Fiat oder Twingo handelt. Auffällig soll die Farbe gewesen sein: der Wagen war durchgehend in "gift-grün" lackiert. Da es zu keiner Kollision mit dem Fahrzeug kam, dürfte es unbeschädigt sein. Das Fahrzeug ist der Hemmendorfer Bevölkerung schon öfters aufgefallen, so dass es einen örtlichen Bezug des Fahrzeugbenutzers zum Bereich Salzhemmendorf-Coppenbrügge oder der näheren Umgebung geben könnte.

Die Ermittler der Polizeistation Salzhemmendorf bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kennt das beschriebene Fahrzeug? Hinweise werden telefonisch unter Tel. 05153/5122 entgegengenommen.“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE