Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover


Vor Supermärkten und in Gebäuden:
Verwirrte Frau legt drei Kleinbrände und stellt sich später der Polizei

Freitag 20 Februar 2015 - Horn-Bad Meinberg (wbn). Gemeingefährliche Aktion: Die Polizei Lippe beschäftigt sich mit drei Kleinbränden, die am Mittwochnachmittag an verschiedenen Stellen in Horn gemeldet wurden. Dafür verantwortlich: Eine 49 Jahre alte Frau, die sich im Laufe des Abends bei der Polizei meldete und zugab, die Brände vorsätzlich gelegt zu haben.

Sie hatte zunächst auf einer Palette im hinteren Teil eines Supermarktes am Hessenring angezündet, die jedoch durch Mitarbeiter schnell gelöscht werden konnten. Wenig später gab es einen ganz ähnlichen Brand in einem Discounter an der Bahnhofstraße. Im letzten Fall hatte die 49-Jährige zwei mit Papier beladene Container vor einer Drogerie in der Kampstraße in Brand gesetzt.

 

Fortsetzung von Seite 1

Zu den Motiven gibt es bislang keine Erkenntnisse. Zeugen hatten die Frau in allen drei Fällen beobachtet und angegeben, dass sie einen verwirrten Eindruck gemacht habe. Bei den Feuern entstanden – wohl nur dank des schnellen Eingreifens – geringe Sachschäden.

 

Nachfolgend der Polizeibericht aus Detmold:

„Zwischen 14.45 Uhr und 19.15 Uhr hat es am Mittwoch drei kleine Brände an verschiedenen Stellen in Horn gegeben.

Um kurz vor 15.00 Uhr musste die Feuerwehr in den Hessenring ausrücken, da dort in dem hinteren Teil eines Marktes Produkte auf einer Palette in Flammen standen. Die Flammen waren schnell durch das Personal gelöscht. Die Feuerwehr überprüfte, ob tatsächlich sonst kein Brandherd mehr vorhanden war. Gegen 18.45 Uhr ereignet sich ein ganz ähnlicher Vorfall in einem Discountergebäude an der Bahnhofstraße. Auch hier wurde das Feuer vom Personal selbstständig gelöscht. Schließlich brannten noch gegen 19.00 Uhr zwei mit Papier beladene Container vor einer Drogerie an der Kampstraße. Die Feuerwehr hatte die Lage schnell im Griff.

Ermittlungen ergaben, dass in allen drei Fällen zur Brandzeit eine Frau gesehen wurde, die einen "verwirrten" Eindruck machte und mit dem Rad unterwegs war. Im Laufe des Abends meldet sich eine 49-Jährige bei der Polizei und gab an, alle drei Brände gelegt zu haben. Zu den Motiven kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die Ermittlungen dauern noch an. Bei den drei Feuern entstanden minimale Sachschäden.“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE