Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Zwei Komplizen noch auf der Flucht

Nach Verfolgungsjagd: Polizei stellt 37-Jährigen mit Schmuck-Beute

Mittwoch 29. Dezember 2021 – Bockenem / Bad Salzdetfurth (wbn). Nach einer Verfolgungsjagd auf der Bundesstraße 243 haben Polizisten einen 37-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht mit zwei Komplizen Einbrüche begangen zu haben.

Er saß in einem Ford Mondeo, dessen Fahrer jegliche Haltezeichen der Streifenwagen-Besatzung  ignoriert hatte und mit hoher Geschwindigkeit Richtung Bockenem zu entkommen suchte. Als das Fluchtfahrzeug plötzlich stoppte sprangen drei Männer aus dem Fahrzeug – darunter der 37 Jahre alte Mann ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet.

Bei ihm und auch im Fahrzeug wurden Schmuckgegenstände und Einbruchwerkzeug gefunden. Während der Flucht war ein Beutel aus dem Fahrzeug geworden worden, der ebenfalls Schmuck enthielt. Gegen den Mann ist ein Untersuchungshaftbefehl ergangen.

(Zu den beiden Bildern: Wer erkennt diesen Schmuck wieder oder kann der Polizei sachdienliche Hinweise geben? Foto: Polizei)

 

 

Fortsetzung von Seite 1

Nachfolgend der Polizeibericht: "In den späten Abendstunden des 24.12.2021 nahmen Beamte der Polizei Bad Salzdetfurth einen 37-jährigen Mann fest, der dringend verdächtig ist, vermutlich mit zwei Komplizen mehrere Eigentumsdelikte begangen zu haben. Die Männer lieferten sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, wobei den anderen beiden Tatverdächtigen die Flucht gelang. Der 37-jährige befindet sich seit Samstagabend in Untersuchungshaft.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge beabsichtigte eine Streifenbesatzung des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth an Heiligabend, gegen 22:30 Uhr, einen Ford Mondeo auf der B 243 im Bereich des Weinbergs einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der Fahrzeugführer ignorierte dabei allerdings jegliche Haltezeichen. Stattdessen erhöhte das Fahrzeug sein Tempo und fuhr mit Geschwindigkeiten bis 150 km/h weiter in Richtung Bockenem, wobei andere Verkehrsteilnehmer überholt wurden. Ferner wurde während der Fahrt ein Gegenstand aus einem Fahrzeugfenster geworfen.

Von der B 243 bog der Ford nach links auf die B 243 a ab und fuhr von dort in das Stadtgebiet von Bockenem ein. Hier setzte das Fahrzeug die Flucht mit überhöhter Geschwindigkeit fort, bevor der Ford plötzlich stoppte, drei Insassen aus dem Auto sprangen und ihre Flucht zu Fuß fortsetzten. Die Beamten nahmen, ebenfalls fußläufig, die Verfolgung der Männer auf und konnten den 37-jährigen, der nach gegenwärtigem Kenntnisstand nicht über einen Wohnsitz im Bundesgebiet verfügt, stellen. Anschließend wurden sowohl bei der Person als auch im Fahrzeug diverse Schmuckgegenstände und Einbruchwerkzeuge aufgefunden. Bei dem Gegenstand, der während der Verfolgung aus dem Fahrzeug geworfen wurde, handelte es sich um einen Beutel, in dem sich ebenfalls Schmuckstücke befanden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 37-jährige vorläufig festgenommen und der Ford sowie der Schmuck beschlagnahmt.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte ein Teil des Diebesgutes einem Einbruch im Bereich Betheln zugeordnet werden. Am Samstagabend, 25.12.2021, erließ das Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 37-jährigen. Der Mann wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen dauern weiterhin an. Mit der Veröffentlichung von zwei Fotos, auf denen vermutliches Diebesgut zu sehen ist, das bisher noch nicht zugeordnet werden konnte, erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf dessen Herkunft. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizei unter der Nr. 05121/939-115 entgegen.

Ferner werden Zeugen, denen ein grauer Ford Mondeo mit BK-Kennzeichen (Landkreis Backnang in Baden-Württemberg) insbesondere im Lauf des 24.12.2021, aufgefallen ist, gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim in Verbindung zu setzen."

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE