Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Zeugenhinweis führte zur Festnahme

"Oazapft iss!" Benzindieb-Trio hat 67 mal Tankdeckel aufgebrochen und heimlich Sprit gezapft

Bad Pyrmont (wbn). "Die Drei von der Tankstelle" heißt ein alter Film mit Kino-Legende Heinz Rühmann. Eine kriminelle Variante davon ist jetzt in Bad Pyrmont aufgetaucht. Volltanken, hieß bei ihnen mal eben leertanken. 67 Benzindiebstähle gehen auf das Konto eines Trios, das im Raum Bad Pyrmont seit einiger Zeit Autos „angezapft“ und aus den aufgebrochenen Tanks Benzin geklaut hat. Die Herrschaften hatten damit ihren „Eigenbedarf“ gedeckt, der entsprechend hoch gewesen sein muss.

Kommissar Zufall kam der Bad Pyrmonter Polizei bei der Suche nach Benzindieben zuhilfe. Sie wurden jetzt aufgrund eines aufmerksamen Zeugen festgenommen, beziehungsweise haben sich auch selbst gestellt. Hier der Polizeibericht von heute Mittag: Seit dem 19. August muss sich die Bad Pyrmonter Polizei mit einer Serie von "Benzindiebstählen" im Bad Pyrmonter Stadtgebiet befassen. Meist in den Nächten zu normalen Wochentagen suchten zunächst unbekannte Straftäter die Großparkplätze an Kliniken, dem Berufsförderungswerk, dem Hufelandbad und Königin-Luise-Bad, den Park and Ride Parkplatz am Güterbahnhof und Firmenparkplätze auf.

Fortsetzung von Seite 1

Dort brachen sie an bis zu 15 Fahrzeugen die Tankklappen oder Tankverschlüsse auf und versuchten daraus Benzin abzuzapfen. Bis Montag, dem 27. September, lagen der Bad Pyrmonter Polizei insgesamt 52 Anzeigen von Geschädigten vor, die die Aufbrüchen an ihrem Fahrzeug bemerkt und angezeigt hatten. Vermutet wird, dass deutlich mehr Fahrzeuge aufgebrochen, die Halter aber die Schäden an ihren Fahrzeugen und den Benzindiebstahl nicht bemerkt haben. In der Nacht zu Dienstag, dem 28.September, kam die Aufmerksamkeit eines Zeugen der Bad Pyrmonter Polizei zu Hilfe. Kurz nach Mitternacht hatte der 59-jährige Bad Pyrmonter in der Bombergallee in der Nähe seiner Wohnung ein Fahrzeug beobachtet, das in der Zuwegung zum Parkplatz des Königin-Luise Bades anhielt, aus dem drei Personen ausstiegen und in Richtung Parkplatz verschwanden.

 Mit zwei Streifenwagen fuhr die Bad Pyrmonter Polizei zum Ort. Als sie dort eintrafen, sahen die Beamten, wie zwei Personen mit Kapuzen über dem Kopf vom Parkplatz Richtung Kurpark verschwanden. Bei der Absuche des Parkplatzes wurde eine weitere Person, hinter einem Fahrzeug versteckt, mit zwei Benzinkanistern in der Hand entdeckt und vorläufig festgenommen. Die Person wurde zur Wache gebracht und gab hier auch sehr schnell zu, Benzindiebstähle auf dem Parkplatz begangen zu haben. Die weiteren Ermittlungen führten zur Feststellung der Personen, die geflüchtet waren. Als ihnen bekannt wurde, dass sie von der Polizei gesucht wurden, stellten sie sich selbst auf der Polizeiwache. In der Tatnacht hatten die Täter nicht nur am Königin-Luise-Bad 7 Fahrzeuge, sondern auch im Bereich der DAK Klinik am Vogelreichsweg fünf weitere Fahrzeuge aufgebrochen.

Zwischenzeitlich haben die Täter, ein 18-Jähriger und ein 21-Jähriger aus Lügde, sowie der 20-jährige Haupttäter aus Bad Pyrmont, die gesamte Serie von Benzindiebstählen zugegeben. Das aus den Fahrzeugen gestohlene Benzin hätten sie für ihre eigenen Fahrzeuge verbraucht. Zwei der jungen Männer hatten bisher mit der Polizei  noch nichts zu tun, der 20-jährige Haupttäter ist wegen Eigentumsdelikten bereits in Erscheinung getreten. Der durch die 67 Straftaten entstandene Sachschaden lässt sich zur Zeit noch nicht genau beziffern, die Schäden an einigen der Fahrzeuge sind jedoch erheblich.

 

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE