Flug Nach Planmäßig
LH2177 MUENCHEN 09:20
LLX5171 GRAN CANARIA 10:00
CAI7864 ANTALYA 10:30
Flug Von Planmäßig
LH2176 MUENCHEN 08:40
CAI7863 ANTALYA 09:40
HG7727 MALLORCA 10:40

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln

Wetter Hannover


Das besondere WBNachrichten-Video
"Vofy School": Die Chart-Breaker als ultimative Lernhife im Sprachunterricht

Freitag 24. März 2017 - Hannover (wbn). Diese Start up-Idee hat das Zeug zum  Hit. Mit den Lieblingssongs ganz entspannt die neuen Vokabeln lernen. Der Gedanke kam Marvin Scherschel beim Pauken. Was er daraus entwickelte war so pfiffig, dass der Start up Gründer von „Vofy.de“ den ersten Preis bei Jugend forscht gewann und Unternehmen  wie Langenscheidt und Spotify ins Boot holen konnte. Er nutzt den Spaßfaktor beim Fremdsprachen-Lernen und bindet Chartsongs als Merkhilfe ein. In wenigen Wochen soll diese einfallsreiche Vokabel-Lernhilfe auf den Markt gelangen und auch die Klassenzimmer erobern.

Das Programm findet für jede Vokabel die richtigen Songs. Der 22-Jährige startet mit Englisch, will diese Lerntechnik aber auch auf andere Sprachen ausdehnen.

Weiterlesen...

 

Wegen dem Beginn der Sommerzeit:

Keine Nachteile für Fahrgäste der Üstra – Tickets gelten länger

Donnerstag, 23. März 2017 – Hannover (wbn). In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Dadurch ergeben sich für Fahrgäste der Üstra keine Nachteile. Die Tickets gelten dementsprechend länger.

Die Zeitumstellung ist bereits in den Fahrplänen an den Haltestellen der Üstra berücksichtigt und gelten somit unverändert.

Weiterlesen...

 

Polizei sucht Zeugen!

Schießerei in Hannover – 25-Jähriger wird getroffen und stirbt an den Verletzungen

Donnerstag, 23. März 2017 – Hannover (wbn). Erst sind es nur Streitigkeiten, dann fallen Schüsse: Bei einer Schießerei in der Hannoverschen Oststadt ist ein 25-Jähriger tödlich verletzt worden.

Nach Erkenntnissen der Polizei kam es im Bereich der Hamburger Allee und der Lister Meile zu Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen. Währenddessen verlagerten sich die Streitenden an die Weißekreuzstraße. Kurz darauf fielen dort Schüsse, die einen 25-Jährigen lebensgefährlich verletzten. Später verstarb der junge Mann im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Weiterlesen...

 

Vorwürfe der Opposition grotesk“
Tonne: Verfassungsschutz reagiert konsequent auf islamistischen Terror

Donnerstag 23. März 2017 - Hannover (wbn). Der Verfassungsschutz in Niedersachsen reagiert nach Ansicht des Parlamentarischen Geschäftsführers der SPD-Landtagsfraktion Grant Hendrik Tonne konsequent und dynamisch auf die Bedrohung durch islamistischen Terror.

„Verfassungsschutz-Präsidentin Maren Brandenburger hat […] in der Sitzung des 23. Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) deutlich gemacht, dass die technische und personelle Ausstattung der Behörde seit der Regierungsübernahme durch SPD und Grüne auf diesem Gebiet deutlich verbessert worden ist“, sagte Tonne als Obmann der SPD-Landtagsfraktion im PUA.

Weiterlesen...

 

Das besondere WBNachrichten-Video
Wirtschaftsminister Lies verneigt sich tief vor japanischer Ingenieurskunst

Mittwoch 22. März 2017 - Hannover (wbn). Gefühlt zwanzigmal hat er sich nach japanischer Art ebenso tief wie höflich an den fernöstlichen Messeständen verneigt. Wirtschaftsminister Olaf Lies hat allen Grund dazu. Die Japaner sind auf der CeBIT in Hannover stark vertreten und lassen keinen Zweifel dran, dass sie mit ihrer Technologie weiterhin einen guten Vorsprung haben. Die Weserbergland-Nachrichten.de haben den niedersächsischen Wirtschaftsminister bei seinem Messerundgang durch die Halle des Messe-Partnerlandes Japan begleitet und die Bilanz seiner Visite hat Lies mit einer höflichen Verbeugung vor den WBN-Zuschauern eröffnet.


Der im Vorfeld in diversen Fachjournalen geäusserten Ansicht, dass die CeBIT an Strahlkraft verliere, widerspricht der Minister energisch.

Weiterlesen...

 

Bundesverwaltungsgericht bestätigt Entscheidung Niedersachsens:

Göttinger Gefährder werden abgeschoben – Klage auf Rechtsschutz der beiden jungen Männer wurde nicht stattgegeben

Dienstag, 21. März 2017 – Hannover (wbn). Nun können die beiden Göttinger Gefährder abgeschoben werden: Das Bundesverwaltungsgericht bestätigte heute die Entscheidung Niedersachsens und hat den Anträgen auf Rechtsschutz der beiden Betroffenen nicht stattgegeben.

„Unsere Rechtsposition ist damit bestätigt. Wir haben das schärfste Schwert des Ausländerrechts angewendet, um eine konkrete Gefahr abzuwenden. Ich bin sehr zufrieden, dass das Gericht unserer Einschätzung folgt. Bestimmte Modalitäten für den konkreten Rückführungsvollzug sind noch einzuhalten, aber wir können die Männer jetzt abschieben. Wir senden damit bundesweit ein klares Signal an alle Fanatiker, dass wir ihnen keinen Zentimeter für ihre menschenverachtenden Pläne lassen. Sie haben jederzeit mit der vollen Härte der uns zur Verfügung stehenden Mittel zu rechnen. Völlig egal, ob sie hier aufgewachsen sind oder nicht“, so Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.

Weiterlesen...

 

Städte- und Gemeindebund fordert Maßnahmen zur Lösung des Problems in Niedersachsen:

Ärzteversorgung im ländlichen Raum gefährdet – 359 Hausarztsitze unbesetzt

Dienstag, 21. März 2017 – Hannover (wbn). Gibt es zu wenig Ärzte? Laut dem Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund (NSGB) ist die Ärzteversorgung im ländlichen Raum gefährdet. Nun fordert der NSGB Maßnahmen von der Landesregierung sowie von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, um das Problem zu lösen.

„Die Sicherstellung der medizinischen Versorgung ist für die Städte, Gemeinden und Samtgemeinden von enormer Bedeutung. Alarmierend ist die Tatsache, dass in Niedersachsen aktuell 359 Hausarztsitze unbesetzt sind. Wenn jetzt keine gegensteuernden Maßnahmen getroffen werden, droht einigen Kommunen in wenigen Jahren eine Unterversorgung mit Ärzten, mit der Folge, dass diese Kommunen erheblich an Attraktivität verlieren werden“, erklärte der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Dr. Marco Trips, nach einer Sitzung des kommunalen Spitzenverbandes in Hannover.

Weiterlesen...

 

Neues Reinigungskonzept am Hauptbahnhof Hannover
Deutsche Bahn bittet um Unterstützung: Reisende sollen Verschmutzungen per „WhatsApp“ melden

Dienstag 21. März 2017 - Hannover (wbn). Mitmach-Aktion am Hauptbahnhof: Seit heute setzt die Deutsche Bahn (DB) in Hannover ein neues Reinigungskonzept um. Verschmutzungen sollen damit schneller erkannt und entfernt werden können.

Die Funktionsweise: Reisende und Bahnhofsbesucher sind – so heißt es in einer Mitteilung der DB – „eingeladen“, Verschmutzungen im Hauptbahnhof zu melden. Dazu senden sie eine WhatsApp-Nachricht mit Angabe des Standorts und Art der Verschmutzung an die Nummer 0157 923 628 36 und erhalten eine Eingangsbestätigung. Auf Wunsch gibt es auch eine Benachrichtigung, sobald die Reinigung erfolgt ist.

Weiterlesen...

 

Jetzt legt auch die FDP einen Antrag vor
Hocker: Niedersachsen braucht ein ganzheitliches Wolfsmanagement und die Möglichkeit zur Tötung verhaltensauffälliger Tiere

Montag 20. März 2017 - Hannover (wbn). Dauerbrenner-Thema Wolf: In der Diskussion um die Wolfspolitik des Niedersächsischen Umweltministers Stefan Wenzel (Grüne) meldet sich nun auch der umweltpolitische Sprecher der Landtags-FDP Gero Hocker zu Wort – und will namens seiner Fraktion gleich noch einen neuen Antrag einbringen.

Der Umweltexperte wörtlich: „Ich bin froh, dass nun auch die CDU für ein ganzheitliches Konzept im Umgang mit dem Wolf eintritt und die Entnahme verhaltensauffälliger Tiere fordert. Das geht in die richtige Richtung. Allerdings bleibt etwa die Definition von „Verhaltensauffälligkeit“ sehr schwammig, so dass zu befürchten ist, dass Umweltminister Wenzel sich hier im Zweifel wieder herausreden könnte.“

Weiterlesen...

 

Landtags-CDU fordert Regulierung der Wolfspopulation
Angermann: Wenzel hantiert mit falschen Zahlen bei Nutztierrissen

Montag 20. März 2017 - Hannover (wbn). Der Streit ums Thema 'Wolf' geht weiter. Im Rahmen der heutigen Sitzung des Umweltausschusses hat der CDU-Landtagsabgeordnete Ernst-Ingolf Angermann den Umweltminister für seine Wolfspolitik kritisiert.

„Es interessiert den Umweltminister herzlich wenig, dass seit Rückkehr des Wolfes allein in Niedersachsen 540 Weidetiere gerissen worden sind, darunter 22 Rinder. Stattdessen spricht er im heutigen Ausschuss von lediglich 312 Nutztierrissen: Ein Wert, der sich nicht mit den Zahlen der Landesjägerschaft deckt“, so Angermann.

Weiterlesen...

 

Minister spricht im Umweltausschuss
Wenzel: Wolfsmanagement in Niedersachsen wird weiter verbessert

Montag 20. März 2017 - Hannover (wbn). Der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) will das Wolfsmanagement im Land weiter verbessern und auch die Tierhalter mehr unterstützen als bisher.

„Auf der Grundlage der gesetzlichen Vorgaben und rechtlichen Rahmenbedingungen wird das Wildtiermanagement in Niedersachsen kontinuierlich weiterentwickelt“, sagte Wenzel heute im Umweltausschuss.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player



Hollys Western Store in Tündern





powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE