Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




War das Programm so schlecht?

Nach der Tagesschau - Fernseher fliegt aus dem Fenster

Dienstag 18. September 2018 - Bodenwerder (wbn). Promillealarm in Bodenwerder. Eine Frau im Ziegeleiweg schmeißt ihren Fernseher aus dem Fenster.

Den Grund konnte die Polizei nicht in Erfahrung bringen – die Frau hatte zwei Promille! Sie wurde in eine Ausnüchterungszelle gebracht. Zu ihrem eigenen Schutz. Und einen Fernseher gibt’s da auch nicht. Auch keine Minibar. Promillemäßig ein Problem war auch der Fahrer eines Mondeo, der auf der B83 angehalten wurde.

Weiterlesen...

 

Und das in einer Region mit viel Landwirtschaft!

Schildbürgerstreich in Negenborn: Straßenplaner haben nicht an Mähdrescher gedacht

Montag 17. September 2018 - Negenborn / Golmbach (wbn). Schildbürgerstreich der Straßenplaner. Landwirte der Region haben festgestellt, dass die Brücke in Negenborn und der Westumgehung Eschershausen für Mähdrescher nicht breit genug ist.

Und das ausgerechnet in einem Landkreis mit starkem ländlichen Verkehr! Diese Panne nahm auch der FDP-Landtagsabgeordnete  Hermann Grupe bei dem FDP-Kreisparteitag aufs Korn. Den Landwirten sei beschieden worden, dass das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen wurde und keine Änderungen möglich seien. Grupe verärgert. „Das heißt, die Brücke wurde wider besseres Wissen zu klein gebaut“.

Weiterlesen...

 

Beispiel Bundesstraße 83

Hermann Grupe beklagt: Straßenplaner in Hameln geben keinen Pfifferling auf die Vorgaben der Landesregierung

Samstag 15. September 2018 - Golmbach (wbn). Interessiert die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln nicht was der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies sagt?

Der FDP-Landtagsabgeordnete Hermann Grupe hatte jedenfalls diesen Eindruck auf der gestrigen Kreismitgliederversammlung der FDP in Golmbach geäußert.

Weiterlesen...

 

Landtag beschäftigt sich heute Vormittag mit dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest an der deutschen Grenze

Hermann Grupe: Wildschweinbestände reduzieren, Jagdrecht anpassen, Aufklärung intensivieren

Freitag 14. September 2018 – Eschershausen / Hannover (wbn). Wildschweinbestände reduzieren, Jagdrecht anpassen, Aufklärung intensivieren – dies ist die Antwort des FDP-Experten Hermann Grupe aus Eschershausen auf die Bedrohung durch die Afrikanische Schweinepest. Sie ist erstmals in Westeuropa festgestellt worden. In Belgien - nur 60 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt!

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, fordert die Landesregierung auf, angesichts des Auftretens der Afrikanischen Schweinepest in Belgien alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um einen Ausbruch in Niedersachsen zu verhindern. „Es ist jetzt passiert, was eigentlich nie hätte passieren dürfen und wovor wir alle Angst hatten.

Weiterlesen...

 

Ex-Minister Meyer: Schwächung des ländlichen Raums

Die heute beschlossene Zusammenlegung der Finanzämter im Weserbergland wird von den Grünen scharf kritisiert

Dienstag 11. September 2018 - Holzminden / Hameln (wbn). Der Grünen-Protest aus dem Landkreis Holzminden kommt unverzüglich: Die heute von der Landesregierung beschlossene Fusion der Finanzämter von Holzminden mit dem in Hameln wird von dem Grünen-Landtagsabgeordneten Christian Meyer scharf kritisiert.

„Das ist eine erhebliche Schwächung des ländlichen Raums wenn nicht nur die Leitung sondern auch Geschäftsbereiche und Personal in Zukunft nach Hameln abgeordnet werden.“ Die zutreffende Kritik der Abgeordneten Sabine Tippelt (SPD) an den Fusionsplänen von CDU-Finanzminister Hilbers habe leider nur zu einer zweiwöchigen Verzögerung aber keiner Veränderung in der Sache geführt.

Weiterlesen...

 

Bahnmitarbeiter beweist Geistesgegenwart

Brummifahrer sieht Katastrophe auf sich zukommen: Bahnschranke zwischen Führerhaus und Sattelzugaufleger - und schon naht die Nordwestbahn mit dreizehn Fahrgästen

Montag 10. September 2018 - Meinbrexen (wbn). Dramatische Situation am Bahnübergang bei Meinbrexen.

Weil ein Zug naht, senkt sich die Bahnschranke genau in dem Moment, in dem ein Sattelauflieger nochmals angefahren ist um seine Position für eine in der Nähe bereitstehende Holzladung einzunehmen. Dabei befindet er sich auf den Bahngleisen. Die Schranke legt sich plötzlich zwischen Führerhaus und Auflieger. Geistesgegenwärtig gibt ein zufällig in der Nähe befindlicher Bahnmitarbeiter Handzeichen und fordert den Brummi-Fahrer (45) hektisch auf sofort zurückzusetzen. Der Sattelauflieger nimmt dabei die Schranke mit, doch der mit 100 km/h herannahende Nordwestbahn-Zug streift trotz Gefahrenbremsung noch den zurückrollenden Lastwagen.

(Zum Bild: Die prekäre Situation aus der Vogelperspektive. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Es soll eine scharfe Waffe sein

Einen 60-Jährigen mit der Schusswaffe bedroht: Polizei-Spezialkräfte durchsuchen Wohnung eines 45-Jährigen in Holzminden

Freitag 7. September 2018 -  Holzminden (wbn). Spezialkräfte der Polizei haben heute die Wohnung eines 45 Jahre alten Mannes in Holzminden durchsucht.

Der Holzmindener steht im Verdacht einen 60-Jährigen mit einer Waffe bedroht zu haben. Zeugenhinweise ließen vermuten, dass es sich um eine scharfe Waffe gehandelt haben könnte.

Weiterlesen...

 

Polizei ermittelt wegen unterlassener Hilfeleistung

Vor dem Polizeipräsidium: Seniorin (80) stürzt wegen Notbremsung im Schreck auf die Straße - Verursacher (76) fährt davon

Donnerstag 6. September - Holzminden (wbn). Dramatische Szene direkt vor dem Polizeipräsidium in Holzminden. Eine 80 Jahre alte Frau überquert die Karlstraße. Doch der vier Jahre jüngere Autofahrer, der in diesem Moment vom Forster Weg her in die Allersheimer Straße einbiegt, nimmt die Fußgängerin zunächst nicht wahr. Dann aber bremst er abrupt ab – und die Frau stürzt im Schreck zu Boden.

Die Frau bleibt mit erheblichen Verletzungen auf der Straße liegen und der 76-jährige Fahrer steigt auch kurz aus, fährt aber dann weiter ohne sich tatsächlich um die auf der Straße liegende Frau zu kümmern.

Weiterlesen...

 

Ministerin Otte-Kinast "muss" Kompromiss aushandeln

Hermann Grupe: Streit bei der Ferkelkastration ist eine Bankrotterklärung der Politik

Donnersta 6. September 2018 -  Eschershausen / Hannover (wbn). Harsche Kritik des aus Eschershausen stammenden überregional bekannten FDP-Landwirtschaftsexperten Hermann Grupe an der Vorgehensweise der niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast aus Beber bei Bad Münder.

Für den agrarpolitischen Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, ist die geplatzte Einigung auf eine Fristverlängerung bei der narkosefreien Ferkelkastration eine Bankrotterklärung der Politik.

Weiterlesen...

 

Polizei nimmt Nigerianer in Gewahrsam

Unter Drogen- und Alkoholeinfluss: Zwei Chaoten lösen vor der Sparkasse in Eschershausen Alarm aus

Montag 13. August 2018 - Eschershausen (wbn). Randale an der Sparkassen-Filiale in Eschershausen. Aufgrund ihres chaotischen Verhaltens dürften zwei Männer irgendwann versehentlich Alarm ausgelöst haben.

Jedenfalls tauchte die Polizei auf. Die beiden Täter seien „äußerst aggressiv“ gewesen, teilte die Polizei hierzu mit. Ein Nigerianer (33) weigerte sich seine Ausweisdokumente vorzuzeigen und widersetzte sich der Polizei, so dass sie den Mann zu Boden bringen und fesseln musste.

Weiterlesen...

 

Ammensens Ortsbrandmeister nahm heute die Fahrzeugschlüssel entgegen

Der ganze Stolz der Delligser Feuerwehr: Das neue Mercedes-Tragkraftspritzenfahrzeug

Samstag 11. August 2018 – Delligsen / Ammensen (wbn). Auf diesen Moment hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Delligsen und Ammensen sehnlichst gewartet: Delligsens Bürgermeister Dirk Knackstedt hat heute in einer Feierstunde den Fahrzeugschlüssel für das neue Tragkraftspritzen-Fahrzeug (Kosten: 75.000 Euro) an Ammensens Ortsbrandmeister Dirk Nienstedt übergeben können.

Der erste Antrag für das Tragkraftspritzenfahrzeug wurde 2015 gestellt. Mit dem neuen Fahrzeug erhalten die Ammenser Brandschützer ein leistungsfähiges Einsatzmittel, das ein 27 Jahre altes Tragkraftspritzenfahrzeug ersetzt. Die Weserbergland-Nachrichten.de hatten bereits berichtet. In den insgesamt drei Jahren wurde das Fahrzeug geplant und von dem namhaften Spezialisten Ziegler in Rendsburg ausgebaut. Mit dem neuen Einsatzfahrzeug werden weiterhin der Brandschutz und die kleine technische Hilfeleistung im Ort sichergestellt. Das wendige Fahrzeug vom Typ Mercedes Sprinter hat 143 PS und kann sieben Einsatzkräfte transportieren

(Zum Bild: Das neueTragkraftspritzenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr des Fleckens Delligsen. Foto: Hendrik Meier)

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE