Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Innenminister haben sich heute geeinigt

Uneingeschränkten Abschiebestopp nach Syrien beschlossen

Freitag 6. Dezember 2019 – Lübeck / Hannover (wbn). Die deutschen Innenminister haben auf ihrer heute zu Ende gegangenen Herbstkonferenz in Lübeck eine Verlängerung des Abschiebestopps nach Syrien beschlossen.

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius: „Der Beschluss dieses Abschiebestopps gilt uneingeschränkt.

Weiterlesen...

 

Verwaltung will Händlern und Mitarbeitern rechtzeitig Planungssicherheit geben

Nach Klage von ver.di: Stadt Hameln sagt verkaufsoffenen Sonntag ab

Freitag 6. Dezember 2019 - Hameln (wbn). Schöne Bescherung für den Einzelhandel und die Kundschaft im Weserbergland. Die Möglichkeit, in Hameln am Sonntag nach Weihnachten shoppen zu gehen, wird es nicht geben.

Die Stadt hat den für den 29. Dezember vorgesehenen verkaufsoffenen Sonntag abgesagt. Hintergrund ist eine Klage der Gewerkschaft ver.di, die die Ladenöffnung in dieser Form als rechtswidrig betrachtet.

Weiterlesen...

 

Böse Überraschung am Nikolaustag

Zwei Linienbusse stehen am frühen Morgen im Vollbrand

Von Marc Henkel

Freitag 6. Dezember 2019 - Nienburg (wbn). Am heutigen Nikolaustag ist die Ortsfeuerwehr Nienburg um 4:44 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in den Nienburger Bruchweg gerufen worden.

Dort hatte ein Mitarbeiter des Busunternehmens aus dem Bürofenster das Feuer entdeckt und umgehend den Notruf abgesetzt. Noch während der Anfahrt wurde über die Polizei den Einsatzkräften mitgeteilt, dass zwei Linienbusse brennen und das Feuer auf eine benachbarte Halle überzugreifen droht.

(Zum Bild: Unter schwerem Atemschutz löschen die Einsatzkräfte die Busse mit Schaum ab. Foto: Henkel)

Weiterlesen...

 

Es geschah am Vormittag

Vier Verletzte bei Bus-Unfall in Nienburg

Donnerstag 5. Dezember 2019 - Nienburg (wbn). Vier Verletzte bei einem Verkehrsunfall, in den ein Bus verwickelt worden ist.

Eine VW-Fahrerin aus Nienburg wollte auf der Bunsenstraße in Nienburg in eine Hofeinfahrt einbiegen ohne den Blinker zu setzen. Sie stieß mit einem Bus zusammen, der in diesem Augenblick links an ihr vorbeifahren wollte.

Weiterlesen...

 

"Weiblicher und jünger"

Hamelner Linke wählt neuen Kreisvorstand - Krellmann als Co-Sprecherin

Donnerstag 5. Dezember 2019 - Afferde / Hameln (wbn). Die Hamelner Linke hat einen neuen Kreisvorstand gewählt.

Auf seiner Kreismitgliederversammlung am 4. Dezember in Afferde hat der Kreisverband der Hamelner Linken einen neuen Vorstand gewählt. Dem neunköpfigen Vorstand wird wieder der Gewerkschaftssekretär Stephan Marquardt als Kreissprecher vorstehen, diesmal gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Jutta Krellmann als Co-Sprecherin.

Weiterlesen...

 

Es geschah nach Mitternacht

Am Ziel blickte der Taxifahrer plötzlich in die Mündung einer Schusswaffe

Donnerstag 5. Dezember 2019 - Minden (wbn). Bewaffneter Raubüberfall auf einen Taxifahrer in Nammen.

Die beiden Räuber hatten sich nach Mitternacht von Minden nach Nammen fahren lassen ohne ein genaues Ziel anzugeben. Als der 68 Jahre alte Taxifahrer in der Barbarastraße in Nammen kassieren wollte blickte er plötzlich in die Mündung eines Schusswaffe.

Weiterlesen...

 

Diebe haben in Bückeburg mehrfach zugeschlagen

Umhängetasche bequem am Einkaufswagen - ein schnelles Schnäppchen für Langfinger

Donnerstag 5. Dezember 2019 - Bückeburg/ Obernkirchen (wbn). Jetzt ist wieder die Hochsaison der Taschendiebe. Einer 80 Jahre alten Frau aus Obernkirchen ist in einem Supermarkt in Bückeburg die Geldbörse mit Bargeld, EC-Karte, Krankenkassenkarte und Personalausweis gestohlen worden.

Die Seniorin ist jedoch aufgrund ihres sträflichen Leichtsinns zum schnellen Opfer geworden. Sie hatte ihre Umhängetasche am Einkaufswagen hängen.

Weiterlesen...

 

Beratungskampagne der Klimaschutzagentur Weserbergland "Sonnenzeit - Jetzt auf Zukunft setzen"

Wie der Einsatz von Solarenergie in Bebauungsplänen verankert werden kann

Donnerstag 5. Dezember 2019 – Hameln (wbn). Volles Haus im Ratssaal des Bad Pyrmonter Rathauses. Anlass dafür war das zweite Akteurstreffen der Informations- und Beratungskampagne „Sonnenzeit – Jetzt auf Zukunft setzen!“, zu dem die Klimaschutzagentur Weserbergland eingeladen hatte.

Rund 40 Interessierte waren der Einladung gefolgt. Nachdem bei der Auftaktveranstaltung im September Chancen und Hindernisse herausgearbeitet worden waren, die Einfluss auf den Einsatz von Solarenergie in der Region Weserbergland haben, lag der thematische Schwerpunkt bei diesem Treffen auf den konkreten Handlungsmöglichkeiten, die Kommunen hinsichtlich des Einsatzes von erneuerbaren Energien, insbesondere der Solarenergie, haben.

Weiterlesen...

 

Intelligentes Monitoring- und Regelsystem für Verteilnetze

Spannendes Projekt in Lippe: Energiewende unter Einsatz Künstlicher Intelligenz

Donnerstag 5. Dezember 2019 - Paderborn (wbn). Gelingt die Energiewende im Weserbergland und in Deutschland mithilfe sogenannter Künstlicher Intelligenz?

Wissenschaftler der Universität Paderborn entwickeln ein intelligentes Monitoring- und Regelsystem für Verteilnetze.

Weiterlesen...

 

Information über die Einstellungschancen

Der Zoll zollt möglichen Bewerbern seine Aufmerksamkeit im Berufsinformationszentrum Hameln

Mittwoch 4. Dezember 2019 - Hameln (wbn). Sie schützen die Wirtschaft vor Wettbewerbs- verzerrungen, die Verbraucher vor mangelhaften Waren aus dem Ausland und die Bevölkerung vor den Folgen grenzüberschreitender organisierter Kriminalität - die Mitarbeiter beim deutschen Zoll. Und sie kämpfen auch an der Artenschutz-Front.

Am morgigen Donnerstag, den 5. Dezember 2019, stellt sich der Zoll im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Hameln, Süntelstraße 6, vor. Oliver Keuck vom Hauptzollamt Hannover präsentiert um 16 Uhr die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten beim Zoll. Welche Voraussetzungen die Bewerber mitbringen sollten und wie die Einstellungschancen aussehen, verrät er allen Interessierten.

(Zum Bild: Auf der Suche nach dem „ultimativen Geschenk“ zur Weihnachtszeit gibt es immer wieder Verstöße gegen das Artenschutzabkommen. Braunbären sind nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen eine geschützte Tierart und in der Artenschutzverordnung gelistet. Bei der Einfuhr sind somit besondere Auflagen zu beachten. Verstöße gegen artenschutzrechtliche Bestimmungen sind kein Kavaliersdelikt – und werden vom Zoll aufgedeckt. So sind Zöllner auch im Dienste des Artenschutzes unterwegs. Wie im Falle dieses nicht ordnungsgemäß deklarierten Braunbärenfells. Foto: Zoll)

Weiterlesen...

 

Und ständig hat die südländisch aussehende Täterin auf die Verkäuferin eingeredet

Der üble Geldwechseltrick hat im Weserbergland wieder ein Opfer gefunden

Mittwoch 4. Dezember 2019 - Northeim (wbn). Das Verwirrspiel bei der Geldwechselfalle funktioniert immer noch. Diesmal hat eine Betrügerin am Markt in Northeim eine 24 Jahre alte Verkäuferin ausgetrickst.

Die Schilderung der Polizei: „Eine Betrügerin kaufte zunächst einen kleinen Artikel für einen Euro und bezahlte mit einem 50-Euro-Schein. Das Wechselgeld ließ sich die ununterbrochen erzählende Täterin anschließend in 5-Euro-Scheine wechseln. Zum Schluss hatte es die vermeintliche Kundin sehr eilig. Wenige Minuten später hat die 24 Jahre alte Verkäuferin beim Blick in die Kasse feststellen müssen, dass die Betrügerin sowohl das Wechselgeld in Höhe von 49 Euro als auch den gekauften Artikel und ihren eigenen 50-Euro-Schein mitgenommen hatte.“

Weiterlesen...

 

Konzept hat sich bewährt

Schwangerschaftsmesse mit den Helios Kliniken Mittelweser

Dienstag 3. Dezember 2019 - Nienburg (wbn). Erstmals in Kooperation mit den Helios Kliniken Mittelweser veranstaltet der Landkreis Nienburg unter dem Motto „Gesund rund um die Schwangerschaft“ die mittlerweile dritte Schwangerschaftsmesse.

Die Veranstaltung wendet sich an – werdende - Eltern, Familien, Fachkräfte und Interessierte und wird am Freitag, 17. April 2020, in der Zeit von 16 bis 19 Uhr in den Räumlichkeiten der Helios Klinik Nienburg stattfinden. „Der Gedanke lag nahe, die Messe in unserem Hause auszurichten. Unsere Geburtshilfestation erfreut sich immer höherer Beliebtheit, welche sich in einem Anstieg der Geburten um zehn Prozent im Vergleich zu den Vorjahren äußert. Besucherinnen und Besucher haben die Gelegenheit, sich direkt Ort umfassend zu informieren“, so Dr. med. Mathias Uhlig, Chefarzt der Abteilungen für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Weiterlesen...

 

Immer mehr junge Erwachsene erkranken

Grund zur Sorge: In zwei Landkreisen sind die Masern ausgebrochen

Dienstag 3. Dezember 2019 - Hildesheim / Hannover (wbn). Masernausbruch in Niedersachsen: Zwei Landkreise sind betroffen. Die Gesundheitsbehörden ermitteln.

In Niedersachsen gibt es aktuell einen Masernausbruch mit bislang vier erkrankten Personen, von dem die Landkreise Hildesheim und Peine betroffen sind.

Weiterlesen...

 

Richterin erlässt Haftbefehl / Weibliches Unfallopfer verfolgt den flüchtigen Serben

Abgeschobener Asylbewerber taucht wieder auf und rast bei Unfallflucht in mörderischem Tempo durch Minden

Montag 2. Dezember 2019 - Minden (wbn). Ein bereits abgeschobener Asylbewerber aus Serbien ist im Weserbergland wieder aufgetaucht und hat mit einem Peugeot, der ein polnisches Kennzeichen hat, in Minden einen Unfall verursacht.

Anschließend beging er Fahrerflucht, was sich das Opfer, eine 28-Jährige aus Minden, nicht gefallen ließ. Sie verfolgte den 23 Jahre alten Serben, während ihr Beifahrer die Polizei alarmierte. Wie ein Verbrecher raste der Serbe bei rot in mörderischem Tempo über mehrere Kreuzungen und setzte immer wieder Menschenleben aufs Spiel.

Weiterlesen...

 

Polizei spricht von mehreren Verletzten

Heute Abend: Brand in einem Mehrfamilienhaus

Sonntag 1. Dezember 2019 - Göttingen (wbn). Mehrere Verletzte bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Göttingen.

Das Feuer ist heute Abend aus noch ungeklärter Ursache im Flurbereich des Gebäudes entstanden. Die Wohnungen seien weiterhin bewohnbar, das Feuer habe von der Berufsfeuerwehr Göttingen gelöscht werden können, teilt die Göttinger Polizei mit.

Weiterlesen...

 
Die meisten gemeldeten Frauen kommen aus Rumänien
Erstmals offizielle Zahlen zur Prostitution in Niedersachsen
Sonntag 1. Dezember 2019 - Hannover (wbn). In Niedersachsen gibt es mindestens 3200 Prostituierte.
Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die dem NDR Niedersachsen vorliegen.

Weiterlesen...

 

Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei

Zwei leblose Personen in einem Wohnhaus in Stadtoldendorf gefunden

Samstag 30. November 2019 – Stadtoldendorf / Holzminden (wbn).  Was ist geschehen? Bei einem Rettungseinsatz in einem Wohnhaus in Stadtoldendorf sind heute Nachmittag zwei leblose Personen aufgefunden worden.

Dies hat heute am frühen Abend die Staatsanwaltschaft Hildesheim zusammen mit der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden mitgeteilt.

Weiterlesen...

 

Für Niedersachsen ist diese Region hochinteressant

Uwe Schünemann mit Ministerpräsident Stephan Weil in Katar

Samstag 30. November 2019 - Holzminden (wbn). Der CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann aus Holzminden gehört zu der gut vierzig Mitglieder starken Wirtschaftsdelegation mit der Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil am heutigen Samstag nach Katar geflogen ist.

Die Delegation nimmt in dem dicht getakteten Arbeitsprogramm an einem Wirtschaftsforum mit lokalen Geschäftsleuten teil. Das Mittagessen verbrachte Ministerpräsident Stephan Weil zusammen mit Scheicha Hanadi bin Nasser Al-Thani, welche Ehrenpräsidentin des German Business Council Qatar ist.

Weiterlesen...

 

Heute Abend auf der Kreiswahlkonferenz der SPD im Okal-Café

A wie Neu-Anfang: Adomat einmütig als Landratskandidat im Landkreis Hameln-Pyrmont nominiert

Freitag 29. November 2019 - Lauenstein / Hessisch Oldendorf (wbn). Dirk Adomat aus Hessisch Oldendorf ist heute Abend im Lauensteiner Okal-Café einmütig auf der SPD-Kreiswahlkonferenz als Landratskandidat nominiert worden.

Von 93 gültigen Stimmen hat er - bei einer Enthaltung - 92 Stimmen auf sich vereinen können. Der Landtagsabgeordnete machte deutlich, dass er ein Landrat für alle sein sowie Politik und Verwaltung wieder versöhnen wolle. Landtagskollege Uli Watermann forderte in diesem Zusammenhang auch ein Ende der Schmutzkampagne der vergangenen Monate vor allem in den „sozialen Medien“. Diese war auch von Tjark Bartels kritisiert worden, der sich selbst als ein Opfer einer Hetzkampagne vor dem Hintergrund der Ereignisse auf dem Campingplatz bei Lügde sah, andererseits aber auch schwerwiegende Fehlentscheidungen in seiner eigenen Behörde einräumen musste. In den Medien machte das Wort vom Behördenversagen die Runde. Das, was man hätte sehen müssen, sei nicht gesehen worden, sagte Bartels mit dem Unterton der Verbitterung selbstkritisch in einer Erklärung zu seinem „Burn out“ als Landrat in der Kreisverwaltung Hameln-Pyrmont

(Zum Bild: Dirk Adomat ist seit heute Abend der offizielle Landratskandidat der SPD im Weserbergland. Foto: SPD)

Weiterlesen...

 

Feierliche Zahlen zur Weihnachtszeit

Im Weserbergland ist die Zahl der Arbeitslosen weiter gesunken - gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Freitag 29. November 2019 - Hameln (wbn). Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt im Weserbergland. Die Arbeitslosenzahl ist im November weiter gesunken.

Doch schwerbehinderte Menschen haben es auf dem Arbeitsmarkt noch immer schwer. Im November waren bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Hameln 10.663 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber Oktober um 163 Personen ab (-1,5 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 5,4.

Weiterlesen...

 

Sieben neue Arbeitsplätze

Aus Berlin: Zweieinhalb Millionen für das Solar-Institut in Ohr

Freitag 29. November 2019 -  Emmerthal / Hameln (wbn). Auch aus Berlin fließt Geld in die Region: 2,5 Millionen Euro Forschungsmittel für das Institut für Solarenergieforschung im Weserbergland!

Die Auswirkungen des Klimawandels sind stets Motor des Instituts für Solarenergieforschung, um kontinuierlich an der Verbesserung, an der Effizienz und der Nutzbarkeit von Solarenergie zu arbeiten und zu forschen. Aktuell sollen zwei innovative Forschungsprojekte des Instituts gefördert werden. Der Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps (SPD) sowie die SPD-Landtagsabgeordneten Uli Watermann und Dirk Adomat begrüßen ausdrücklich, dass nun insgesamt 2,5 Millionen Euro Forschungsgelder des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie an das Institut für Solarenergieforschung in Ohr fließen. Neben der finanziellen Unterstützung von neuen Forschungsprojekten für die nächsten fünf Jahre sollen sieben neue Arbeitsplätze am Institut entstehen.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE