Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 







Offene Gesprächsrunde für alle, die an Kommunalpolitik interessiert sind

 

Hamelner Haushalt und erneuerbare Energien - die CDU trifft sich zum schwarzen Kaffee im "Grand Café"

 

Hameln (wbn). Das Haushaltsjahr 2010 ist gewichtiges Thema beim kommenden Hamelner CDU-Treff am Dienstag, 6. April, 19.30 Uhr im "Grand Café täglich" in der Osterstraße 41.

 

Und damit blicken die Teilnehmer der offenen Gesprächsrunde schon vorausschauend auf die Sitzung des Finanzausschusses der Stadt Hameln, der am Mittwoch, 7. April, tagt. Wichtiges Thema beim CDU-Treff sind außerdem die erneuerbaren Energien, mit denen sich der Fachausschuss der Stadt am Donnerstag, 8. April, einmal mehr beschäftigt. Jeder Interessierte ist am Dienstag bei der lockeren Talkrunde der Christdemokraten herzlich willkommen.

 

Kleiner Nager fällt durch eine besondere Begabung auf

Diensthund bleibt zu Hause - Hamelner Polizei will im "Kuckuck" mit Goldhamster aus Oberhausen auf Streife gehen

Hameln/Solingen (wbn). Ein Gold-Hamster steht in den Diensten der Oberhausener Polizei. Er ist das Haustier eines Diensthundeführers, der die besondere Begabung des kleinen Nagers bei dem Aufspüren von Joints und ähnlichen Fröhlichmachern erkannt hat.

Jetzt lässt er den Hund zu Hause und geht mit dem Hamster auf Streife. Im dichten Nebel des kulturell abgehobenen Events „Raving-Nightmare“ hatte das Schnüffeltier eine ungewöhnliche Trefferquote als es die Hosenbeine hochkroch und etliche Selbstgedrehte einsackte, die nicht mit den einschlägigen Rauschgiftbestimmungen vereinbar waren. Das Zeug war nämlich "gestreckt", wovor die Verbraucherschutzzentrale eindringlich gewarnt hat. Das Dumme ist nur: Das Viech will jedesmal seinen Anteil und hat sich in der Asservatenkammer der Polizei unter der Heizung schon sein Nest gebaut. Ob Hamelner Drogenfahnder vor diesem Hintergrund eine Dienst-Hamsterzucht starten, ist noch unklar. Der Oberhausener Hamster soll im „Kuckuck“ erst einmal auf Streife getestet werden, ist aber momentan vollkommen ausgebucht.

Weiterlesen...

 

Die Gelegenheit mit Grünen über grüne Themen im Weserbergland zu sprechen

Der "Grüntisch" schnackt nächsten Donnerstag über die "Klimaschutzagentur Hameln-Pyrmont"

Hameln (wbn). Der Kreisverband Hameln-Pyrmont von Bündnis 90/Die Grünen bietet einen regelmäßigen Schnupper- und Diskussionsabend im "Café täglich" (Osterstr. 41) in Hameln an.

Der "Grüntisch", der an jedem zweiten Donnerstag im Monat stattfindet, bietet für alle Interessierten die Gelegenheit, mit Grünen aus der Region in lockerer Runde über aktuelle landes-, bundes- und kommunalpolitische Themen zu diskutieren. Schwerpunkt beim nächsten Treffen am 8. April ab 19 Uhr wird die „Klimaschutzagentur Hameln-Pyrmont“ sein.



 

Es geschah in der Nacht zum heutigen Mittwoch

Fall für den Verfassungsschutz: Mit Hakenkreuzdarstellungen Schaufensterscheiben in der Hamelner Bäckerstraße verunstaltet

 

Hameln (wbn). Nächtliche Hakenkreuz-Verunstaltungen an Schaufensterscheiben an der Hamelner Bäckerstraße. Das ist mehr als bloße Sachbeschädigung und ein klarer Fall für die Verfassungsschützer!

 

Hier der Polizeibericht von heute nachmittag: Die Polizei Hameln ermittelt nach einer Sachbeschädigung auch wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Unbekannte Täter zerkratzten in der Zeit zwischen dem gestrigen Dienstagabend, 20 Uhr, bis zum heutigen Mittwochmorgen, 9 Uhr, mehrere Scheiben der C&A-Filiale in der Bäckerstraße.

Weiterlesen...

 

Auch bei ABG in Hameln verbessert sich die Auftragslage - Kurzarbeit bereits beendet

Hameln (wbn). Frühlingserwachen auch bei ABG. Dem Produzenten von Straßenbaumaschinen ABG Volvo ist es mit Hilfe von Kurzarbeit gelungen, das Stammpersonal am Hamelner Standort weiter zu beschäftigen. Und das scheint sich jetzt zu lohnen - schon zum Jahresbeginn konnte wieder der Normalbetrieb aufgenommen werden.

Aufgrund der sinkenden Auftragslage infolge der Weltwirtschaftskrise musste sich das Unternehmen allerdings von Mitarbeitern mit befristeten Verträgen trennen, teilte der AGB-Geschäftsführer Udo Heukrodt im Radio Aktiv-Gespräch mit.

Weiterlesen...

 

Kein Witz: Landkreis Hameln-Pyrmont bekommt zum Geburtstag eine eigene "Symphonie"

Von Ralph Lorenz

Hameln (wbn). Nein, es ist kein Aprilscherz. Der Landkreis Hameln-Pyrmont wird eine eigene Symphonie erhalten. Zum 125. Geburtstag und nach einem denkwürdigen Streichkonzert der finanziellen Art im Kreistag, das von allerlei Misstönen und Paukenschlägen begleitet war und ist.

Auf das musikalische Ereignis, eben jene Präsentation des musikalischen Werkes, dessen Urheber und Komponist der Landrat noch in seinem Herzen begräbt, dürfte sich Rüdiger Butte besonders freuen. Irgendwie und sinnigerweise passt das auch zusammen: die filigrane Handhabung des Rotstiftes – in Moll – und die in den einschlägigen Tempi vorgetragene Sinfonie unter der Knute des Taktstockes eines noch unbekannten aber mutmasslich durchsetzungsfähigen Dirigenten.

Butte wird jedenfalls nicht im Frack an der musikalischen Front stehen, obwohl er Misstöne ganz gut in den Orchestergraben verbannen kann. Ganz beiläufig, mit Sinn für Timing hat er die Symphonie-Nachricht fürs gehobene Feuilleton heute bei einer Pressekonferenz durchsickern lassen. Die Journalisten waren schon dabei gewesen den Stift wieder einzustecken. Am 3. Juni anlässlich der Feierlichkeiten des Landkreises zum 125-jährigen Bestehen wird das große Werk zu hören sein. Und Ministerpräsident Christian Wulff wird in der ersten Reihe sitzen bei dieser Premiere, die mutmaßlich dem Landkreis Hameln-Pyrmont eine Sonderstellung im Konzert der niedersächsischen Landkreise geben wird. Denn mal ehrlich: Welcher Kreis im Flächenland der Rüben und Borstenviecher hat schon eine eigene Symphonie als musikalische Visitenkarte?

Weiterlesen...

 

Die Hamelner Achter legten sich beim größten Achterrennen der Welt wieder mächtig ins Zeug

Aus London berichtet Dirk Adomat

London/Hameln (wbn). Die Hamelner Achtermannschaften des Rudervereins Weser (RVW) haben auf der Themse wieder Flagge gezeigt und sich wacker geschlagen.

400 Achter starteten beim diesjährigen Hauptrennen des „Head of the river“ in London. In einer Mastersregatta am Folgetag stellten sich noch einmal 202 Achterteams den schwierigen Herausforderungen auf der Themse. Der „Head“ ist damit das größte Achterrennen der Welt. Nicht nur britische Vereins- und Universitätsmannschaften, sondern auch zahlreiche Nationalteams treten bei dieser attraktiven Regatta an. Mit dabei der Ruderverein „Weser“,  zwei Mannschaften, besetzt mit dem Bundesligakader absolvierten das Hauptrennen über die rund 6,8 Kilometer lange Strecke von Mortlake nach Putney.  

(Zum Bild: Starke Leistung auf der Themse. Achter vom Hamelner Ruderverein Weser. Foto: Adomat) 

Weiterlesen...

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE